Polnischer Schwimmer Szczepanski unter Dopingverdacht

by Daniela Kapser 0

January 27th, 2016 Deutsch

Der polnische TV Sender TVN24 veröffentlichte einen Bericht auf seiner Webseite über einen Dopingfall im polnischen Schwimmsport. Danach sollen in einer A-Probe des 20 Jahre alten Sebastian Szczepanski verschiedene verbotene, leistungsfördernde Substanzen gefunden worden sein, u.a. Anabolika.

Szczepanski hat bei den Europäischen Kurzbahnmeisterschaften im Dezember 2015 jeweils die Bronzemedaille über die 50 m und 100 m Freistil gewonnen. Die Dopingproben, die jetzt zu dem Verdacht führten, stammen von den polnischen nationalen Meisterschaften, die ebenfalls im Dezember 2015 ausgetragen wurden. Dort hatte der Schwimmer den nationalen Titel über die 100 m Freistil gewonnen. Der Direktor der polnischen Anti-Doping Agentur, Michal Rynkowski, erklärte gegenüber TVN24: “Wir warten auf das Ergebnis der B-Probe und die Erklärungen des Athleten.”

Szczepanski wurde bereits einmal vor einigen Jahren für 6 Monate gesperrt, weil er beim Doping erwischt wurde. Jetzt würde er 4 oder 8 Jahre aufgrund seiner Vorgeschichte vom Wettkampfsport ausgeschlossen. Andrzej Kowalski, der Präsident des polnischen Schwimmverbandes kommentierte, dass “Sebastian Szczepanski nach zwölf Jahren hartem Training nun alles verlieren könnte – seine Medaillen und auch sein Schulstipendium.”

Quelle: TVN24

http://www.tvn24.pl/szukaj.html?q=Szczepanski

 

 

 

 

Leave a Reply