Kurzbahn-WM: Bronze für Christian Diener über 200 m Rücken, deutscher Rekord

by Daniela Kapser 0

December 21st, 2021 Deutsch

2021 FINA Kurzbahn-Weltmeisterschaften

Und da ist er schon, der letzte Wettkampftag der Kurzbahn-Weltmeisterschaften 2021 in Abu Dhabi. Am heutigen Finalabend mit deutscher Beteiligung: Florian Wellbrock über 1500 m Freistil, Christian Diener über 200 m Rücken, Fabian Schwingenschlögl über 50 m Brust. Der DSV wird durch drei deutsche Rekordhalter vertreten: Wellbrock über 1500 m Freistil mit einer Zeit von 14:09,88 Minuten, Christian Diener über 200 m Rücken in 1:49,04 und Fabian Schwingenschlögl über 50 m Brust in 25,87 Minuten. Christian Diener konnte bereits Silber über 50 m Rücken gewinnen. Florian Wellbrock hat bisher noch keine Medaille bei einer Kurzbahn-WM gewonnen. Er holte sich aber bei den diesjährigen Kurzbahneuropameisterschaften Gold über 1500 m und Silber über 800 m Freistil.

Im zweiten Rennen des Abends holt sich Florian Wellbrock GOLD in neuer Weltrekordzeit. Er darf sich über einen Scheck über 50.000 USD und ein Preisgeld von 15.000 USD freuen, wobei für ihn sicher sein erster Weltrekord am wichtigsten sein wird

200 m Rücken MÄNNER FINALE

1. KAWECKI Radoslaw POL8 1:48.68
2. CASAS Shaine USA4 1:48.81
3. DIENER Christian GER6 1:48.97 DR

Christian Diener startet mit der viertschnellsten Vorlaufzeit auf Bahn 6. Nach 50 Metern liegt er auf dem 2. Platz hinter dem Amerikaner Shaine Casas, der die 100 m bereits gewonnen hat. Aber dann kommt Kawecki auf Bahn 8 auf und holt sich Gold vor Shaine Casas und Christian Diener. Diener verbessert seinen deutschen Rekord von 1:49,04 Minuten auf 1:48,97 Minuten. Die ersten Drei liegen sehr dicht zusammen, der Unterschied zum Sieger sind gerade mal 0,29 Sekunden.

 

 

Weitere Ergebnisse:

1500 m Freistil Männer FINALE

  • World Record: 14:08.06 – PALTRINIERI Gregorio (ITA) 4 DEC 2015
  • Championship Record: 14:09.14 – ROMANCHUK Mykhailo (UKR) 16 DEC 2018
  • World Junior Record: 14:27.78 – PALTRINIERI Gregorio (ITA) 24 NOV 2012
  1. Florian Wellbrock GER 14:06,88 WR
  2. Ahmed Hafnaoui TUN 14:10,94
  3. Mykhailo Romanchuk UKR 14:11,47

Ein beeindruckendes Feld mit dem Weltrekordhalter Gregorio Paltrinieri und dem Championship-Rekordler Mykhailo Romanchuk. Zudem als neues Gesicht über diese Strecke der Sensations-Olympiasieger über 400 m Freistil  2021 Ahmed Hafnaoui, der Vorlaufschnellste.

Florian Wellbrock schwimmt auf der Bahn 3 und schwimmt natürlih im Führungsquartett mit, dies sind erwartungsgemäß Paltrinieri, Romanchuk und Hafnao ui.Sie schwimmen fast synchron, die Wende bei 275 ist Synchronschwimmen. Florian Wellbrock liegt meistens leicht in Front, aber nur mit einem winzigen Vorsprung. Paltrinieri allerdings lässt etwas abreißen. Bei 950 Meter zieht Wellbrock das Tempo etwas an. Er setzt sich leicht mit 1,5 Sekunden aus dem Führungstrio ab. Wellbrock ist auch nicht weit hinter dem Weltrekord, 0,03 Sekunden bei 1200 Meter. Nach 1250 Meter ist er unter World Record Pace und hat sich deutlich abgesetzt, es sieht so aus als ober er die Goldmedaille holt und den Weltrekord. Im Ziel holt er sich Gold und den Weltrekord in

100 m Freistil MÄNNER FINALE

1. MIRESSI Alessandro ITA4 45.57
2. HELD Ryan USA6 45.63
3. LIENDO EDWARDS Joshua CAN5 45.82
4. GRINEV Vladislav RSF7 46.05
5. GROUSSET Maxime FRA3 46.20
6. HWANG Sunwoo KOR2 46.34
7. McMILLAN Jack IRL8 46.97
8. PIJNENBURG Stan NED1 47.07

200 m Brust FRAUEN FINALE

1. ESCOBEDO Emily USA2 2:17.85
2. CHIKUNOVA Evgeniia RSF4 2:17.88
3. RENSHAW Molly GBR3 2:17.96
4. HANSSON Sophie SWE5 2:18.13
5. FANGIO Francesca ITA6 2:19.77
6. CIEPLUCHA Tessa CAN7 2:19.99
7. Mc SHARRY Mona IRL1 2:20.19
8. HORSKA Kristyna CZE8 2:20.70

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments