Katinka Hosszu startet beim Euro Meet in Luxemburg

by Daniela Kapser 0

January 15th, 2016 Deutsch

Die Veranstalter des Euro Meet, das in Luxemburg vom 29. bis 31. Januar 2016 stattfinden wird, haben heute die Teilnahme von Weltmeisterin Katinka Hosszu angekündigt. Die Ungarin ist die amtierende Weltmeisterin über die 200 m und 400 m Lagen – diese Titel gewann sie im Sommer 2015 bei den Weltmeisterschaften auf der langen Bahn in Kazan (RUS) und sie konnte dort ebenfalls einen neuen Weltrekord über die 200 m Lagen aufstellen. Die 26-Jährige wird in Luxemburg auf ihre Langzeitrivalinnen über die Lagendistanzen Mireia Belmonte (Spanien), Hannah Miley (GB) und Zsuzsanna Jakabos, ebenfalls Ungarn, treffen. 2015 war für Hossszu ein außerordentlich erfolgreiches Jahr, sie gewann 6 Medaillen bei den Europameisterschaften auf der Kurzbahn, verbesserte dort ihren eigenen Weltrekord über die 100 m Lagen und sie gewann wie in den Vorjahren den Gesamtweltcup.

Katinka wird ihrem Spitznamen “Iron Lady” durch die Vielzahl der Disziplinen und Distanzen, die sie bei jedem Wettkampf schwimmt, sicher auch beim Euro Meet wieder gerecht werden. Das eindrucksvolle Teilnehmerfeld mit Hosszu, Belmonte, Miley und Jakabos verspricht schnelle und spannende Rennen – nicht nur über die Lagendistanzen, sondern ebenfalls über die Freistil- und Schmetterlingsstrecken. (Anmerkung: Das Meldeergebnis ist noch nicht veröffentlicht.)

Diese schnellen Damen werden sich den tollen Pool in Luxemburg mit einer Reihe prominenter männlicher Schwimmer teilen: Weltmeister Laszlo Cseh (Ungarn), Marco Koch (Deutschland) und Velimir Stjepanovic (Serbien) haben ihre Teilnehme zugesagt. Cseh hat Gold über die 200 m Schmetterling in Kasan bei den Weltmeisterschaften gewonnen, Koch wurde Weltmeister über die 200 m Brust. Stjeypanovic, der in Dubai lebt und trainiert, hatte 2015 kein gutes Jahr, aber bereits bei den Weltcups Ende 2015 konnte er sich wieder etwas an die Weltspitze heranschwimmen. Er ist der Europameister 2014 über die 200 m und 400 m Freistil.

Stjepanovic fasst die Erwartungen an Wettkämpfe wie das Euro Meet treffend zusammen: „Das Euro Meet ist die perfekte Gelegenheit, die Saison 2016 mit Blick auf die Olympischen Spiele einzuläuten.“ Und sehr sicher ist, dass die Zuschauer bei einem Teilnehmerfeld mit so vielen Stars schon zu Beginn des Olympiajahres mit schnellen Rennen rechnen können.

Hier ist die Pressemitteilung von heute zu finden:

http://www.euromeet.lu/uploads/Media/2016/press/PM%205%20Hosszu.pdf

Unsere vorherigen Veröffentlichungen sind hier zu finden:  

http://swimswam.com/koch-cseh-und-stjepanovic-starten-beim-euro-meet-2016-in-luxemburg/

http://swimswam.com/belmonte-miley-koch-cseh-starten-beim-euro-meet-2016-in-luxemburg/

Veranstaltungsseite im Internet: euromeet.lu

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!