Hentke mit toller Leistung zum Jahresabschluss über 200 Schmetterling

by Daniela Kapser 0

December 23rd, 2015 Deutsch

Auch beim 11. Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg 2015 konnte Franziska Hentke zum Saisonabschluss in ihrer Heimatstadt ihre Weltklasse über die 200 m Schmetterling unter Beweis stellen: Sie gewann das Rennen, das auf der 50-m-Bahn ausgetragen wurde, in 2:06,96 Minuten. Die 26-Jährige beendet außerdem das Wettkampfjahr 2015 als Weltranglistenerste auf der 50 m und 25 m Bahn. Bei den German Open im Juli in Essen konnte sie die Weltjahresbestzeit über die 200 m Schmetterling in 2:05,26 Minuten aufstellen – dies war auch ein neuer Deutscher Rekord. Ebenfalls einen neuen deutscher Rekord schwamm sie in 2:03,01 Minuten bei ihrem Sieg über die 200 m Schmetterling bei den Kurzbahn-Europa-meisterschaften Anfang Dezember in Israel– diese Goldmedaille ist ihr erster großer internationaler Titel. Der einzige Wermutstropfen in diesem für Franziska so großartigem Jahr 2015 ist der vierte Platz bei den Weltmeisterschaften in Kasan im August (50 m Bahn) – zwar war sie mit dem Ziel dort angereist, ins Finale zu kommen, aber als Weltranglistenerste zu diesem Zeitpunkt hatte sie sich doch mehr erhofft. Aber es kam so wie es ihr Trainer Bernd Berkahn in einem Interview bei den German Open in Essen mit swimswam prophezeit hatte: Das Rennen in Kasan wurde über Taktik entschieden und auf den letzten 50 Metern konnte Franziska der internationalen Konkurrenz einfach zu wenig entgegensetzen. Franziska erzählte swimswam im Juli in Essen, dass sie 8 Kilogramm an Gewicht verloren hat seitdem sie mit Berkahn trainiert und sie hat ihre Technik umgestellt – sie atmet beim Schmetterlingsstil nun zur Seite. Hentke trainiert zehnmal pro Woche und schwimmt zwischen 65 bis 85 km dabei. Bernd Berkahn über seine Spitzenschwimmerin: “Franiska ist sehr motiviert und sie mag die umfangreichen Trainingseinheiten.“ Nach dem Gewinn der Goldmedaille über die 200 m Schmetterling bei den Europameisterschaften sagte Franzi, dass sie noch nie in einer besseren Form zu dieser Zeit des Jahres gewesen ist und sie fühle sich auf dem richtigen Weg mit Blick auf die Olympischen Spielen 2016 in Rio. Und zwei erste Plätze in der diesjährigen Weltbestenliste sowie zwei deutsche Rekorde sowie ein Titel bei einer Europameisterschaft sind ein eindrucksvoller Beweis, dass sie und ihr Trainer alles richtig machen.

SwimswamDE wünscht allen deutschen Schwimmerinnen und Schwimmern, allen Trainern und Offiziellen, allen Freiwilligen und Kampfrichtern ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute und viel Erfolg in 2016! Wir sehen uns wieder an einem Pool – ganz bestimmt!

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!