Frankfurter Leo Zabudkin schwimmt für US University Wingate

by Daniela Kapser 0

April 27th, 2016 Deutsch

Der Frankfurter Schwimmer Leo Zabudkin wird ab dem Sommer 2016 in den USA für die Wingate University schwimmen, das Team der Wingate Bulldogs. Die Universität liegt in der Nähe von Charlotte, North Carolina. Leo startet für den deutschen Verein SG Frankfurt. Er ist ein Spezialist auf den Bruststrecken: Bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015 gewann er Gold im Jahrgang 1998 über die 100 m Brust in 1:05,10 und Silber über die 200 m Brust in 2:21,49. Er steht im Moment in der aktuellen deutschen Bestenlisten, die vor einigen Tagen vom DSV mit den Qualifikanten für die Deutschen Meisterschaften veröffentlich wurde, über die 200 m Brust auf Platz 22 und die 100 m Brust (2:22,31) auf Platz 34 (1:06,28).
Mittlerweile trainieren eine Reihe deutscher Schwimmer wie Theresa Michalak, Joanna Roas, Fabian Schwingenschlögl in den USA und nehmen den Wettkämpfen in der NCAA, den Collegemeisterschaften, teil. Fabian Schwingenschlögl gelang es in diesem Jahr, den Titel über die 100 Yards Brust zu gewinnen – in 51,29 Sekunden, eine tolle Zeit. Er hat auch bereits in den vergangenen beiden Jahren im Finale gestanden. In diesem Finale war in diesem Jahr auch der deutsche Schwimmer Nils Wich-Glasen dabei, er wurde 7.
Immer mehr Schwimmer zieht es aufgrund der lukrativen Sportstipendien in die USA. Zum einen sind in diesen “Scholarships” die Studiengebühren in Höhe von gut 10.000 bis über 30.000 Euro pro Studienjahr enthalten und gleichzeitig bekommen die Sportler die Gelegenheit, unter Profibedingungen zu trainieren, neben dem Training gehören auch Massagen, physiotherapeutische Behandlungen, Trainingslager dazu. Es gibt weiterhin Vollstipendien, bei diesen erhalten die Athleten ebenfalls Geld für Miete und Lebensunterhalt.

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!