DSW Trainer Alexander Kreisel wechselt nach Heidelberg

by Daniela Kapser 0

June 15th, 2020 Deutsch

Nach 18 Jahren beim Darmstädter Schwimm- und Wassersport-Club 1912 (DSW) übernimmt Alexander Kreisel ab 1. Juli die Verantwortung als Trainer an einem der großen Leistungszentren des DSV (Deutscher Schwimm-Verband e.V.) in Heidelberg.

Der 50-Jährige hat als Vereinstrainer mit Marco Koch Welt- und Europameisterschaftstitel gewonnen und auch die Karrieren von Yannick Lebherz, Reva Foos und Anna Elendt maßgeblich geformt.

„Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe in Heidelberg und gehe sie mit großer Motivation an. Mit der dort versammelten Manpower können wir gemeinsam sicher viel Positives bewirken, auch in Hinblick auf internationale Erfolge“, erklärte Kreisel. „Wir freuen uns gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt, mit Alexander Kreisel einen der erfolgreichsten Trainer unseres Landes für diese Aufgabe gewonnen zu haben“, erklärte Thomas Kurschilgen, Sportdirektor Leistungssport im DSV.

„Heidelberg zählt mit seinen vielen Talenten und den hervorragenden Möglichkeiten zu den wichtigen Standorten in unserem Verbandskonzept, mit dem wir künftig in größerer Breite Talente entwickeln und zu internationalen Meriten führen wollen“, sagte Teamchef Bernd Berkhahn. Sein Bundestrainer-Kollege Hannes Vitense betonte: „„Der DSV will mit seinen Toptalenten im Jahresverlauf in unterschiedlichen Lehrgängen am Bundesstützpunkt Heidelberg  und in gemeinsamen Trainingslagern seiner Nationalmannschaften näher zusammenrücken. Ich freue mich sehr, dass uns Alexander Kreisel auf diesem Weg in Heidelberg unterstützen wird.“

„So bedauerlich der Weggang von Alex für uns als Verein ist, so ist seine berufliche Veränderung auch ein Beleg dafür, welch exzellente Arbeit in den letzten Jahren gemeinsam beim DSW geleistet wurde“, erklärte Lutz Freudel als Vorstandsvertreter des DSW-Schwimmabteilung. „Wir möchten Alex hierfür unseren herzlichen Dank aussprechen und wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute.“ Ähnlich äußerte sich auch Dr. Werner Freitag, der Ehrenpräsident und langjähige Anführer des Hessisichen Schwimm-Verbandes: “Alexander Kreisel hat immer gemeinsames Handeln in den Vordergrund gestellt. Wir sind stolz auf seine erfolgreiche Arbeit, die sich nicht nur in Platzierungen manifestiert hat, die vor allem aber untadelige Sportler*innen hervorgebracht hat.”

Quelle: DSV

 

 

 

Leave a Reply