DSV Teams erfolgreich bei Wettkämpfen in Eindhoven, Stockholm

by Daniela Kapser 0

April 09th, 2017 Deutsch

Während der Swim Cup in Eindhoven mit deutscher Beteiligung am Sonntag zu Ende ging, geht es in Stockholm bei den Swim Open heute am Montag und am Dienstag mit den Wettbewerben noch weiter.

Mit der punktbesten Leistung über die 200 m Brust in 2:09,07 überzeugte Weltmeister Marco Koch einmal mehr – diese Zeit bedeutete gleichzeitig neuen Veranstaltungsrekord. Ebenso stellte Christian Diener über 200 m Rücken in 1.57,54 und Lisa Graf über dieselbe Strecke bei den Damen in 2:09,34 neue Meet Records auf.

Neben Siegen von etablierten Schwimmern wie Jessica Steiger über 200 m Brust in persönlicher Bestzeit von 2:25,84, überzeugte Isabel Gose (geboren 2002) einmal mehr: Sie wurde Zweite über 200 m und 400 m Freistil, mit der Zeit von 1:59,12 über die 200 m schaffte sie es fast in die Top 20 der aktuellen Weltrangliste (Platz 21 im Moment). Auch ihre Zeit von 4:12,71 über 400 m Freistil ist herausragend für eine 15 Jährige.

Jessica Steiger schwamm sich auf Platz 11 der aktuellen Weltrangliste und ihre Zeit von 2:25,84 Minuten bedeutet immerhin einen FINA A-Cut: Allerdings ist die Nominierungszeit für die WM bei den Deutschen Meisterschaften im Vorlauf 2:26,58 und im Endlauf wird eine fast VIER Sekunden schnellere Zeit verlangt mit 2:22,87 Minuten – dies ist unter dem deutschen Rekord von Birte Steven von 2:25,33 – auf Rückfrage, ob diese Nominierungszeit korrekt ist, erhielten wir von der DSV Pressestelle ein klares “Ja” dazu. Über 100 m Brust wurde Jessica in Eindhoven Zweite in 1:08,49 und über die halbe Strecke Dritte in 32,15 Sekunden.

In Stockholm waren gleichzeitig mit Sarah Köhler, Franziska Hentke, Philip Heintz und Clemens Rapp ebenfalls deutsche Top-Schwimmer am Start: Philip Heintz gewann die 100 m Schmetterling in 52,12 – immerhin Rang 6 der aktuellen Weltrangliste. Franziska Hentke belegte über dieselbe Strecke in 59,32 Sekunden den 3. Platz, Sarah Köhler wurde Dritte über 200 m Freistil in 1:59,60 und Celine Rieder wurde 3. über 400 m Lagen in 4:53,62 – und stand somit mit Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin Katinka Hosszu auf dem Podium. Starke Zeit auch für Clemens Rapp über 200 m Fresitil in 1:47,70 und damit der zweite Platz in Stockholm.

In 15:02,91 Minuten wurde Florian Wellbrock Dritter in Stockhom über 1500 m Freistil – Rang 6 in der Weltrangliste.

Heute geht es in Stockholm weiter:

18 400m Freestyle Women Heats
19 100m Freestyle Men Heats
20 200m Backstroke Women Heats
21 200m Butterfly Men Heats
22 200m Breaststroke Women Heats
23 400m IM Men Heats
24 200m IM Women Heats
25 100m Backstroke Men Heats
26 50m Freestyle Women Heats

Monday 10 April 2017 16:00

# Event Round Results
18 400m Freestyle Women Final
19 100m Freestyle Men Final
20 200m Backstroke Women Final
21 200m Butterfly Men Final
22 200m Breaststroke Women Final
23 400m IM Men Final
24 200m IM Women Final
25 100m Backstroke Men Final
26 50m Freestyle Women Final

Tuesday 11 April 2017 09:30

# Event Round Results
27 200m IM Men Heats
28 100m Freestyle Women Heats
29 50m Freestyle Men Heats
30 100m Breaststroke Women Heats
31 50m Breaststroke Men Heats
32 200m Butterfly Women Heats
33 800m Freestyle Men Heats
34 800m Freestyle Women Heats

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!