Deutsche Schwimmer aus dem Trainingslager: Bald geht’s nach Rio

by Daniela Kapser 0

July 28th, 2016 Deutsch

Das deutsche Team bereitet sich in Brasilien noch im Trainingslager auf die Olympischen Spiele vor – Steffen Deibler, Paul Biedermann, Jan-Philip Glania und Marco Koch meldeten sich mit kurzen Nachrichten.

Steffen Deibler berichtet auf facebook: “Während Ihr in Deutschland schlummert, arbeite ich hier in Brasilien daran, dass ich bei den Spielen mitten in der Nacht leistungsfähig bin: Speed-Test um 23:30 Uhr!” und hat dazu ein Video online gestellt:

Slow-Motion Start

Während Ihr in Deutschland schlummert, arbeite ich hier in Brasilien daran, dass ich bei den Spielen mitten in der Nacht leistungsfähig bin: Speed-Test um 23:30 Uhr! #rio2016 #swimahead

Posted by Steffen Deibler on Tuesday, July 26, 2016

(Quelle: Steffen Deibler, facebook)

 

Paul Biedermann veröffentlichte ein Foto mit Florian Vogel und Christoph Fildebrandt: “Liebe Grüße aus dem Vorbereitungslager in Florianopolis. Erst einmal möchte ich mich herzlich für eure Unterstützung und 11000 Facebook-Likes bedanken! Florianopolis liegt circa 1000km südlich von Rio de Janeiro. Wir sind jetzt eine Woche hier und nächste Woche Montag geht es dann nach Rio, ins Olympische Dorf. Die Vorbereitung läuft bis jetzt ohne Probleme. Ich trainiere hier unter anderem gemeinsam mit meinen Staffelkollegen Florian Vogel und Christoph Fildebrandt (Foto).
Wir werden hier toll umsorgt und ich fühle mich sehr wohl. Ich melde mich aus dem Olympischen Dorf wieder!
Euer Paul”

Paul Biedermann, Christoph Fildebrandt, Florian Vogel, Germany, at training camp in Brasil, photo: facebook Paull Biedermann

Paul Biedermann, Christoph Fildebrandt, Florian Vogel, Germany, at training camp in Brasil, photo: facebook Paull Biedermann

Und Marco Koch hat ein neues facebook Titelfoto gepostet, das ihn entspannt am Strand zeigt – im Team Germany Shirt.

German Swimmer Marco Koch in Florianopolis, Brasil, screenshot, photo: Marco Koch on facebook

German Swimmer Marco Koch in Florianopolis, Brasil, screenshot, photo: Marco Koch on facebook

 

Und auch Jan-Philip Glania hat Grüße aus dem fernen Brasilien geschickt: “Gute Nachrichten aus Brasilien… 7 Tage in Florianopolis sind geschafft und es geht uns allen gut!
In einer Woche ziehen wir dann endlich ins Olympische Dorf ein.  Bis dahin genießen wir hier noch die Ruhe vor dem Sturm!”

Germany's Jan-Philip Glania and Jacob Heidtmann in Brasil, photo: Jan-Philip Glania, facebook

Germany’s Jan-Philip Glania and Jacob Heidtmann in Brasil, photo: Jan-Philip Glania, facebook

Bis zum 1.8. bereiten sich die deutschen Schwimmer an der “Universidade do Sul de Santa Catarina” auf die Olympischen Spiele in Rio vor. Der Complexo Aquático da UNISUL (Universidade do Sul de Santa Catarina) gehört zu den von den Organisatoren der Olympischen Spiele empfohlenen Vorbereitungstrainingscamps.

In der Beschreibung heißt es:

Der “Complexo Aquático da UNISUL” liegt in der Stadt  Palhoça, im Bundesland Santa Catarina. Die Anlage ist geeignet für Schwimmtraining und Wasserspringer und hat bereits viele nationale brasilianische Wettkämpfe veranstaltet. Der Komplex umfasst eine Schwimmhalle mit einem 50 m Pool und einem Sprungbecken. Weiterhin gibt es Räumlichkeiten für Ausdauer- und Krafttraining, medizinische Behandlungen, Physiotherapie und Massage und Aufenthaltsräume. Außerdem gehören ein Restaurant, ein Cafe und ein Ruhebereich dazu.

Palhoca hat ca. 137.000 Einwohner und ist 1.137 km entfernt von Rio. Die Region hat mehr als 50 Strände in einem Umkreis von 40 km, ist umgeben von tropischem Regenwald und Bergen.

Am 1. August geht es dann auch für die deutschen Schwimmer Richtung Rio – die Eröffnungsfeier ist am 5.8., die Schwimmwettbewerbe beginnen am 6.8.

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!