Junioren und offene Klasse zusammen bei Deutschen Meisterschaften 2018

by Daniela Kapser 0

November 08th, 2017 Deutsch

Bei Fachausschusssitzung Schwimmen in Rostock am 3. und 4. 11. wurden als wesentliche Änderungen beschlossen, dasss die Deutschen Junioren-Meisterschaften (1998/1999 männlich und 1999/2000 weiblich) im Jahr 2018 gemeinsam mit den offenen Deutschen Meisterschaften (DM) im Schwimmen ausgetragen werden. D.h. bei den DJM starten nur noch die jüngeren Jahrgänge, nicht mehr die bisherigen Junioren.

Bei den DM und DJM werden Qualifikationszeiten eingeführt; diese liegen einheitlich bei 11-Rudolph-Punkten. Bei der DM wird es eine zusätzliche Kapazitätsbegrenzung von TOP 100 (Einzel), TOP 30 (Junioren) und von 50 Staffeln aus den TOP 100 geben. Bei den DJM wird es reine Jahrgangsfinals geben. Aufgrund der Qualifikationsanforderungen für die internationalen Wettbewerbe war dies 2017 anders geregelt.

Die Qualifikationszeiträume sind: DJM: 01.12.2017 – 30.04.2018 und DM 01.12.2017 – 01.07.2018.

Die Deutschen Meisterschaften (DM) und die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM) werden international ausgeschrieben.

Die Kaderkriterien werden an die Vorgaben des DOSB angepasst. Künftig wird es die Kaderstufen Olympiakader, Perspektivkader, Nachwuchskader 1 und 2 geben. Die Kaderberufung erfolgt immer jahresweise (01.01. – 31.12.). Der Kader ab 2018 kann erst nach Genehmigung des DOSB veröffentlicht werden – so lange gilt der Kaderstatus der Saison 2016/2017.

 

 

 

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz