Australische Schwimmlegende Grant Hackett wurde festgenommen

by Daniela Kapser 0

February 15th, 2017 Deutsch

Der dreimalige Olympiasieger Grant Hackett aus Australien ist nach einem “Zusammenbruch” kurzfristig in Southport (AUS) fest genommen, aber kurze Zeit später wieder ohne Strafe auf freien Fuß gesetzt worden.

Hackett dominierte in von 1998 bis 2005 die 1500 und 400 m Freistil – bei den Jahrtausendspielen in seinem Heimatland gewann er Gold über die 1500 m Freistil und mit der 4 x 200 m Freistilstaffel, 4 Jahre später war es wieder Gold auf der 1500 m Strecke. Bei den Weltmeisterschaften von 1998 bis 2005 gewann er viermal in Folge die 1500 m Freistil. Insgesamt gewann er 6 Medaillen bei Olympischen Spielen.

2008 trat Grant Hackett vom aktiven Leistungssport zurück – und tauchte 2014 im Alter von 34 Jahren dann zuerst in der australischen Schwimmszene wieder auf, mit dem Ziel, sich für Rio über die 400 m Freistil zu qualifizieren. Was nach seinen ersten Wettkämpfen sehr hoffnungsvoll aussah, scheiterte dann doch bei den australischen Trials. Hatte er sich noch für die 4 x 200 m Freistilstaffel der Australier bei den Weltmeisterschaften 2015 in Kasan qualifizieren können und dort eine Bronzemedaille gewonnen, so wurde nichts aus der Qualifikation für Rio.

Grant Hackett war schon öfter in der Presse wegen “Wutanfällen” in der Öffentlichkeit. Sein Bruder Nev Hackett sagte der australischen Zeitung “Gold Coast Bulletin”: “Grant hat ein medizinisches Problem, dass sich heute Morgen manifestiert hat. Ich hoffe, dass etwas getan werden kann. Das ist eine komplett andere Person. Ich kenne diese Person nicht, meine Mutter und mein Vater kennen diese Person auch nicht.”

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz