Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2018: Ergebnisse Tag 2

by Daniela Kapser 0

May 30th, 2018 Deutsch

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2018

Lucie Mosdzien (Jg. 2005) überzeugte in den Vorläufen über 200 m Rücken in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:18,22 Minuten (vorher: 2:20,79). Diese Zeit ist nicht weit weg vom deutschen Jahrgangsrekord von Sonnele Öztürk (Jg. 1998), der Rekord steht bei 2:17,30 Minuten. Lucie Mosdzien ist aber noch zu jung, um bei den Europameisterschaften 2018 an den Start zu gehen, dort sind nur die jungen Damen der Jahrgänge 2001 bis 2004 startberechtigt.

Die Junioren EM findet vom 4. bis 8. Juli statt. Nominiert sind:

Die 23 Schwimmer für die JEM in Helsinki: 

Mädchen (13): Alexandra Arlt, Anna Elendt, Mareike Ehring, Giulia Goerigk , Isabel Gose, Malin Grosse, Yara Hierath, Hannah Küchler, Lucie Kühn, Lena Riedemann, Celine Rieder, Barbara Schaal, Maya Tobehn

Jungen (10, Jahrgänge 2000 bis 2003): Sebastian Beck, Maurice Ingerieth, Lucas Matzerath, Lukas Märtens, Rafael Miroslaw, Fleming Redemann, Paul Reither, Michael Schäffner, Danny Schmidt, Peter Varjasi

Aus dem Junioren Team war heute Giulia Goerigk über 400 m Lagen in einer Zeit von 4:51,71 im Jahrgang 2002 siegreich, sie war die Schnellste der Youngsters über diese Strecke. Schnellster Mann war der im Jahrgang 2001 geborene Nikita Rodenko (4:28,22), dies ist eine neue persönliche Bestzeit, eine Verbesserung um 5,5 Sekunden. Sebastian Beck, nominiert für Helsinki, siegte im Jahrgang 2000 in einer Zeit von 4:30,71 Minuten.

Einmal mehr schnell unterwegs war Maya Tobehn, die im Jahrgang 2002 die 50 m Schmetterling in 27,00 Sekunden gewinnen konnte (PB 26,74). Die weiteren Siegerinnen -siehe auch Auflistungen unten- waren: Mareike Ehring, Sirintana Beune, Amelie Zachenhuber, Katharina Zwing. Luca Armbruster ist nicht nur der Deutsche Jahrgangsmeister im Jahrgang 2001, er war auch der Schnellste aller Finalstarter heute Abend in 24,35 Sekunden.

Ihren zweiten Titel konnte Maya Tobehn heute Abend einfahren, über 200 m Rücken siegte sie in 2:15,24 Minuten. 2:02,18 Minuten war die schnellste Zeit bei den Herren, geschwommen von Lukas Märtens, der auch für Helsinki nominiert ist.

Nachfolgend alle bisherigen deutschen Jahrgangsmeister 2018:

 

Die deutschen Jahrgangsmeisterinnen und Jahrgangsmeister 2018

400m Lagen weiblich
Name Jg. Verein Zeit (Min.)
Jahrgangsmeisterin (2001) Schnagl, Emelie 2001 SSG Saar Max Ritter 04:57,44
Jahrgangsmeisterin (2002) Goerigk, Giulia 2002 SGR Karlsruhe 04:51,71
Jahrgangsmeisterin (2003) Vogelmann, Zoe 2003 SV Nikar Heidelberg 04:57,49
Jahrgangsmeisterin (2004) Klein, Chiara 2004 Schwimm-Team Potsdam 04:56,34
Jahrgangsmeisterin (2005) Ditterich, Delara 2005 SG EWR Rheinhessen-Mainz 05:04,05

 

400m Lagen männlich
Name Jg. Verein Zeit (Min.)
Jahrgangsmeister (2000) Beck, Sebastian Aurelius 2000 SV Würzburg 05 04:30,71
Jahrgangsmeister (2001) Rodenko, Nikita 2001 SG Mittelfranken 04:28,22
Jahrgangsmeister (2002) Eich, Alexander 2002 1. Dresdner SG 04:32,66
Jahrgangsmeister (2003) Beth, Silas 2003 SG Bad Schwartau 04:39,86
Jahrgangsmeister (2004) Winkler, Kiran 2004 SC Magdeburg 04:41,78

 

50m Schmetterling weiblich
Name Jg. Verein Zeit (Min.)
Jahrgangsmeisterin (2001) Ehring, Mareike 2001 VFL Gladbeck 1921 00:27,72
Jahrgangsmeisterin (2002) Tobehn, Maya 2002 Berliner TSC 00:27,00
Jahrgangsmeisterin (2003) Beune, Sirintana 2003 Swimteam HedDos 00:27,87
Jahrgangsmeisterin (2004) Zachenhuber, Amelie 2004 SC Prinz Eugen München 00:27,86
Jahrgangsmeisterin (2005) Zwing, Katharina 2005 SSG Saar Max Ritter 00:28,93

 

50 m Schmetterling
Jahrgang Name Klub Ergebnis
2000 Peter Varjasi SG Mittelfranken 00:24,90
2001 Luca Armbruster SG Dortmung 00:24,35
2002 Louis Schnuer SV Halle/Saale 00:25,16
2003 Josif Miladinov SV Gera 00:25,07
2004 Louis Schubert SSV Leutzsch 00:26,40

 

200 m Rücken
Jahrgang Name Klub Ergebnis
2001 Barbara Schaal SV Gelnhausen 02:15,79
2002 Maya Tobehn Berliner TSC 02:15,24
2003 Kim Kreyer SG Dortmund 02:19,94
2004 Celine Wolter 1. Dresdner SG 02:18,81
2005 Lucie Mosdzien SV Halle/Saale 02:18,88

 

200 m Rücken
Jahrgang Name Klub Ergebnis
2000 Till Steyer SV Halle/Saale 02:03,60
2001 Lukas Märtens SC Magdeburg 02:02,18
2002 Andreas Merz SG Stadtwerke München 02:07,06
2003 Ole Eidam Potsdamer SV 02:07,60
2004 Kevin Kuske SSG Leipzig 02:16,25

 

800m Freistil männlich
Name Jg. Verein Zeit (Min.)
Jahrgangsmeister (2000) Schmidt, Aaron 2000 SG Neuss 08:08,10
Jahrgangsmeister (2001) Rodenko, Nikita 2001 SG Mittelfranken 08:19,99
Jahrgangsmeister (2002) Schwarz, Sven 2002 W98 Hannover 08:08,21
Jahrgangsmeister (2003) Beth, Silas 2003 SG Bad Schwartau 08:20,99
Jahrgangsmeister (2004) Heim, Louis 2004 TSV Neustadt 1906 08:56,70

(Quelle: schwimmdjm.de)

200 m Schmetterling, Frauen
Name Club Ergebnis
2001 Ehring, Mareike VFL Gladbeck 1921 02:15,73
2002 Wendland, Madlen SG RethenSarstedt 02:19,84
2003 Güven, Idil SG Essen 02:16,01
2004 Gerth, Lilli TSV Bad Saulgau 02:18,42
2005 Berentzik, Lisa Marie SSV Leutzsch 02:22,96

 

100 m Freistil, Frauen
Name Club Ergebnis
2001 Titze, Julia SG Stadtwerke München 00:57,07
2002 Tobehn, Maya Berliner TSC 00:56,33
2003 Krüger, Kim Kristin SG Dortmund 00:57,29
2004 Zachenhuber, Amelie SC Prinz Eugen München 00:57,38
2005 Rose, Rianne TV 1843 Dillenburg 00:58,50

100 m Brust, Frauen

Jahrgang Name Klub Ergebnis
2005 Lisa Maria Ulsamer SGR Karlsruhe 01:14,73
2004 Isabell Droll SG Essen 01:13,50
2003 Kim Emely Herkle VfL Waiblingen 01:10,55
2002 Malin Grosse SGS Hannover 01:09,93
2001 Anna Elendt DSW 1912 Darmstadt 01:09,58
200 m Schmetterling Männer
Jahrgang Name Klub Ergebnis
2004 Philipp Weber SV Halle 02:09,93
2003 Kirill Lammert SC Delphin Lübeck 02:08,71
2002 Alexander Eich 1. Dresdner SG 02:01,85
2001 Yannick Plasil SG Gladbeck Recklinghausen 02:02,61
2000 Maurice Ingenrieth DSW 1912 Darmstadt 02:01,92

 

100 m Freistil Männer
Jahrgang Name Klub Ergebnis
2004 Kiran Winkler SG Magdeburg 00:54,72
2003 Josif Miladinov SV Gera 00:52,46
2002 Louis Dramm Dresdner Delphine 00:51,55
2001 Rafael Miroslaw SG ‘HAT 16 Hamburg 00:50,50
2000 Peter Varjasi SG Mittelfranken 00:50,48

 

100 m Brust Männer
Jahrgang Name Klub Ergebnis
2004 Mathis Schönung SG EWR Rheinhessen Mainz 01:08,45
2003 Josif Miladinov SV Gera 01:07,28
2002 Phillip Kress SG Poseidon Eppelheim 01:04,33
2001 Sebastian Schulz SGS Hamburg 01:04,92
2000 Lucas Matzerath SG Frankfurt 01:02,66

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!