Mühlleitern und Wellbrock knacken U23 Norm, 400m Freistil, in Stockholm

by Daniela Kapser 0

April 05th, 2018 Deutsch

Swim Open Stockholm, Schweden

Neben Sarah Köhler, die über 1500 m Freistil einen neuen deutschen Rekord und eine Weltjahresbestzeit am heutigen Finalabend aufstellte, siegten auch Henning Mühlleitner über 400 m Freistil in 3:46,98 und Annika Bruhn über 200 m Freistil in 1:58,71 Minuten. Damit ist sie zur Zeit die schnellste deutsche Schwimmerin über 200 m Freistil und hat beste Chancen, in der 4 x 200 m Freistilstaffel an den Start zu gehen.

Henning Mühlleitner blieb unter der U23 Norm für die Europameisterschaften, ebenso wie Florian Wellbrock, der den 2. Platz in 3:47,17 Minuten belegte und damit der erste deutsche Schwimmer ist, der sich über zwei Strecken qualifiziert hat. Der DSV kann pro Einzelstrecke bis zu vier Schwimmer mit nach Glasgow nehmen. Clemens Rapp wurde Sechster in 3:52,10.

Franziska Hentke schwamm in 2:01,69 Minuten auf den sechsten Platz über 200 m Freistil.

Yara Sophie Hierath belegte den 1. Platz im B-Finale in persönlicher Bestzeit von 2:01,65 Minuten, eine Verbesserung um ZWEI Sekunden. Damit blieb sie unter der Qualizeit für die Junioreneuropameisterschaften, die sie aber leider im Vorlauf in 2:03,10 Minuten (Nominierungsstandard: 2:02,96) knapp verpasste. Die junge Dame stand nur wenig später im Finale über 1500 m Freistil, wo sie ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und nur knapp an der Norm vorbeischwamm. Yara ist damit im Moment die viertschnellste DSV Dame in 2018, also zur Zeit auf einem Staffelplatz für die EM.

Marlene Hüther kam im B-Finale auf den 2. Platz in 2:02,21 Minuten.

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!