Steffen Deibler startet schnell ins Olympiajahr

by Daniela Kapser 0

February 08th, 2016 Deutsch

Paul Biedermann, Steffen und Markus Deibler traten am Wochenende für ihre Teams in Oldenburg in der 2. Bundesliga Nord an. Markus Deibler trat Ende 2014 vom Wettkampfsport zurück, nachdem er bei den Kurzbahnweltmeisterschaften in Doha/Quatar über die 100 m Lagen die Goldmedaille gewonnen und einen neuen Weltrekord aufgestellt hatte. Steffen Deibler hält den Weltrekord über die 50 m Schmetterling auf der Kurzbahn und Paul Biedermann hält die schnellsten Zeiten über die 200 m und 400 m Freistil auf der 50 m Bahn – ein prominentes Trio gab sich also die Ehre in Oldenburg.

Steffen Deibler zeigte überzeugende Leistungen zu Beginn des Olympiajahres mit 1:45,95 Minuten über die 200 m Freistil, 21,86 Sekunden über die 50 m Freistil, 47,77 in the 100 m freestyle and 51,62 über die 100 m Schmetterling. Sein Bruder Markus sammelte auch fleißig Punkte über die 100 m Brust in 1:01,40, 100 m Schmetterling in 53,81, 22,20 über die 50 m Freistil und 48,27 Sekunden über die 100 m Freistil – hier war er schneller als  Paul Biedermann, der nach 49,29 Sekunden anschlug. Biedermann beendete sein Rennen über die 400 m freestyle in 3:48,43 und die 200 m Freistil in 1:46,25 Minuten.

Markus Deibler sagte, sein Einsatz bei der Mannschaftsmeisterschaft wäre aber kein Comeback, sondern nur ein Hilfe für das Team.

In den 2. Bundesligen kam auch deutscher Nachwuchs zum Einsatz, Isabelle Marie Gose (Jg. 2002) vom 1. Potsdamer SV zeigte gute Leistungen über die 200 m Freistil in 2:05,95, die 400 m Freistil in 4:21,78. Mit Malin Grosse von der SGS Hannover war eine andere 13-Jährige stark, sie schwamm die 100 m Brust in 1:10,38, die 200 m Brust in 2:30,11 und die 200 m Lagen in 2:20,31 Minuten.

Aufsteiger in die 1. Bundesliga sind in diesem Jahr bei den Frauen die SG Bayer and Wasserfreunde Spandau und bei den Männern der SV Halle/Saale und die SG Dortmund. Absteiger sind bei den Damen die SG Mittelfranken und der TSV Hohenbrunn-Riemerling und bei den Herren der TSPK 1925 und der W98 Hannover.

Deutsche Mannschaftsmeister 2016

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 2016, 1. Bundesliga, in Bildern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply