Johanna Friedrich beendet ihre Schwimmkarriere

by Daniela Kapser 0

September 20th, 2018 Deutsch

Auf Facebook hat Johanna Friedrich heute verkündet, dass sie ihre Karriere als Leistungsschwimmerin beenden wird. Die 23-Jährige schreibt unter anderem: “Das Schwimmen war immer meine große Liebe, doch das Feuer ist seit geraumer Zeit immer mehr erloschen. Die Frage warum man sich das alles antut, kam immer öfter auf und jetzt ist es an der Zeit neue Wege einzuschlagen. Ich wurde bei der Bundeswehr nicht mehr verlängert und somit war für mich klar, dass ich ohne festes Einkommen den Leistungssport nicht mehr nachkommen kann und möchte.”

Erste Erfolge feierte die Eliteschülerin des Sports vom Magdeburger Sportgymnasium 2010 mit dem Gewinn der Goldmedaille in der 4 x 200 m Freistilstaffel bei den Jugendeuropameisterschaften. 2013 wurde sie Deutsche Meisterin, 2014 Deutsche Vizemeisterin über 200 m Freistil. 2014 gewann sie den Titel über 400 m Freistil. 2018 wurde sie Zweite über 400 m Freistil, steht in der in der deutschen Bestenliste auf Platz 4.

2014 baute Johanna Friedrich ihr Abitur und nahm mit Volldampf die Olympiaqualifikation 2016  in Angriff, die sie jedoch verpasste. “Ich denke, dass 2016 mit der verpassten Olympiaqualifikation in mir etwas zerbrochen ist und ich zwar versucht habe Tokio in Angriff zu nehmen, doch die Angst noch einmal alles zu investieren und dann doch wieder zu scheitern einfach zu groß war und auch der Wille nicht mehr wirklich da war um noch einmal die ganzen Schmerzen und Strapazen auf mich nehmen zu können.”  schreibt sie auf Facebook.

Ein großes Kompliment macht sie dem SC Magedburg, wo sie bei Bernd Berkhahn trainierte: “Der Wechsel nach Leipzig ist mir sicher nicht leicht gefallen, denn mit dem SC Magdeburg konnte ich meine größten Erfolge feiern und er war wie meine 2. Familie! Doch in Leipzig wurde ich mit offenen Armen empfangen und ich bin unfassbar dankbar für diese tolle Zeit und herzallerliebste Trainingsgruppe! Ich hatte so viel Spaß und das letzte Jahr hat mir so viel Mehrwert gegeben.”

Johanna freut sich auf neue Herausforderungen und bedankt sich in ihrem Facebookpost: “Ich bin mit vielen diesen Weg gegangen und all denjenigen möchte ich danken! Allen voran den Trainern, die es mit mir ausgehalten und mich täglich gefordert haben! Die speziellen Danksagungen möchte ich an dieser Stelle sein lassen, denn das wird an anderer Stelle nochmal persönlich geschehen. Es war ne unfassbar harte aber auch geile Zeit, doch jetzt gehts weiter und ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen außerhalb des Schwimmbeckens!”

 

 

Facebook, Johanna Friedrich, GER

 

 

 

 

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!