French Open: Sieg für Koch, Podiumsplätze für Foos, Riedemann

by Daniela Kapser 0

June 19th, 2019 Deutsch

13th Annual French Open Swimming Championships

Am zweiten und letzten Veranstaltungtag der French Open in Chartres siegte Marco Koch über 200 m Brust in 2:08,62 Minuten. Seine persönliche Bestzeit von 2:07,47 Minuten stellte er 2014 bei den Europameisterschaften in Berlin auf und wurde Europameister. In Chartres hat er heute seine Saisonbestleistung weiter verbessert, mit 2:08,62 Minuten liegt er im aktuellen World Ranking weiterhin auf Platz 9.

Reva Foos holte sich die Silbermedaille über 200 m Freistil in 2:00,23 Minuten, über diese Strecke ist sie im laufenden Jahr die schnellste deutsche Schwimmerin in 1:57,79 Minuten. Die 26-Jährige hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert, immerhin um 1,2 Sekunden von August 2018 bis April 2019. Foos hat zusammen mit Marco Koch ihren Trainingsstandort von Darmstadt nach Frankfurt gewechselt.

Lange Bahn (50m)
1:57.79 12 Apr 2019 Stockholm (SWE)
1:58.35 6 Apr 2019 Bergen (NOR)
1:58.61 13 Jun 2018 Barcelona (ESP)
1:58.70 9 Jun 2018 Canet-En-Roussillon (FRA)
1:58.82 21 Apr 2018 Berlin
1:58.90 7 Aug 2018 Glasgow (GBR)
1:58.99 7 Aug 2018 Glasgow (GBR)

(Quelle: swimrankings.net)

Bronze fischte heute Laura Riedemann über 50 m Rücken in 28,40 Sekunden aus dem Becken.

Die weiteren Ergebnisse der deutschen Schwimmer:

  • Alex Kunert, 50 m Schmetterling, 14. in 25,40 und 22. über 100 m Freistil in 51,35 Sekunden. Für die Weltmeisterschaften ist er mit der 4 x 200 m Freistilstaffel qualifiziert.
  • Johanna Roas, 13. über 100 m Brust in 1:12,32 Minuten, 50 m Freistil 13. in 26,66 Sekunden.
  • Ramon Klenz, 7. über  400 m Lagen in 4:35,45 Minuten
  • Laura Riedemann, 6. über 200 m Freistil in 2:01,82 Minuten

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!