Yara Hierath räumt beim Euro Meet bei Juniorinnen ab

by Daniela Kapser 1

January 28th, 2018 Deutsch

2018 EURO MEET

Beim Euro Meet konnte Yara Sophie Hierath (Jahrgang 01) in der Juniorenklasse eine Reihe von Top 3 Platzierungen erreichen und auch Finalteilnahmen in der offenen Klasse.

Sie siegte bei den Juniorinnen (Jahrgang 2001/2002) über die 400 m Lagen in 4:52,06 Minuten, damit belegte sie in der offenen Klasse den 4. Platz. Für die Platzierungen bei den Juniorinnen und Jugendschwimmer (Jahrgang 2003/2004) wurden immer die Ergebnisse aus den Vorläufen herangezogen, auch wenn die Schwimmerinnen im A- oder B-Finale der offenen Klasse nochmals starten durften. Bei den 400 m Lagen und 800 m Freistil gab es nur die Wertung der “Vorläufe”, die schnellsten Schwimmerinnen starteten im letzten Lauf.

Ebenfalls siegreich war die 16-Jährige über 200 m Lagen in 2:19,27 Minuten, über diese Strecke startet sie am heutigen Sonntag noch im A-Finale. Auch über die 400m Freistil siegte sie in 4:23,79, auch hier startet sie heute Abend noch in der offenen Klasse. Den zweiten Platz belegte sie in der Juniorenklasse über 800m Freistil mit einer Zeit von 8:59,24, dies war der 7. Platz in der offenen Klasse. Über 200 m Freistil kam sie auf den 3. Platz in 2:04,59, im B Finale verbesserte sie sich noch auf 2:03,93 Minuten. Ihre Vielseitigkeit bewies die Schwimmerin des SC Magdeburg dann noch mit einem 3. Platz über 200 m Rücken in 2:22,23, schnell genug für das B-Finale, das sie aber abgesagt hat.

Ebenfalls siegreich bei den Juniorinnen war Celine Rieder (Jahrgang 2001) über 800 m Freistil in 8:47,89, immerhin der 4. Platz in der offenen Klasse.

Giulia Goerigk (Jahrgang 2002) überzeugte mit einem 2. Platz über 400 m Lagen in 4:54,96, immerhin der 6. Platz in der offenen Klasse. Über 200 m Rücken darf sie heute noch im B-Finale starten, bei den Juniorinnen ist dies Rang 2 in 2:21,93.

Lucie Kühn (Jahrgang 2001) siegte bei den jungen Damen der Jahrgänge 2001 und 2002 über 50 m Rücken in 30,45 und belegte den 3. Platz über 200 m lagen in 2:21,60 Minuten.

Auch Barbara Schaal (Jahrgang 2001) darf heute Abend noch in einem A-Finale schwimmen, bei den Juniorinnen reichte ihre Zeit von 2:18,09 über 200 m Rücken für den Sieg.

Bei den Junioren (Jahrgang 2000 und 2001) konnte Hubert Szablowski den 2. Platz über 50 m Brust in 28,93 belegen, im A-Finale kam er in 29,11 auf den 7. Platz. Über 200 m Brust belegte er bei den Junioren den 3. Platz in 2:19,67.

Rafael Miroslaw wurde Dritter bei den jungen Herren der Jahrgänge 2000 und 2001 über 400 m Freistil in 4:03,23 und Zweiter über 200 m Freistil in 1:52,51.

Bei den Jugendschwimmerinnen (Jahrgänge 2003/2004) wurde Liv-Kathy Goebel (2003)  Dritte über 400 m Lagen in 5:11,64. Einen zweiten Platz gab es für Malaika Schneider (Jahrgang 2003) über 50 m Brust in 33,00 und einen dritten Platz über 100 m Brust in 1:13,03, sie startet heute Abend noch im B-Finale.

Rosalie Kleyboldt (Jahrgang 2003) schnappte sich in ihrer Klasse Silber über 100 m Schmetterling in 1:03,09 und Bronze über 100 m Freistil in 58,67. Über 100 m Schmetterling startet sie heute Abend im B -Finale.

Zoe Vogelmann (Jahrgang 2003) startet heute Abend ebenfalls in einem B-Finale, über 100 m Brust, ihre Zeit von 1:12,47 brachte ihr die Bronzemedaille bei den Jugendschwimmerinnen ein.

Kim Emely Herkle (Jahrgang 2003) schwamm im B-Finale über 200 m Brust und wurde dort 1. in 2:34,28, ihre Zeit vom Vorlauf reichte für den 2. Platz im Jahrgang 2003/2004 in 2:35,74 Minuten.

Tim Kost (Jahrgang 2002) gewann in seiner Jugendklasse die 200 m Brust in 2:22,27, im B-Finale der offenen Klasse kam er in 2:22,41 Minuten immerhin auf den 15. Platz in der Gesamtwertung.

Louis Dramm (Jahrgang 2002) belegte zweite Plätze über 50 m Freistil in 24,15 Sekunden und 100 m Freistil in 52,68 Sekunden, Dritter wurde er über 100 m Schmetterling in 57,81.

 

 

 

 

 

 

1
Leave a Reply

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
newest oldest most voted
Frankfurt

Es fehlt Lucas Matzerath (SG Frankfurt) .
2 x A-Finale mit 1x Silber und 1x Bronze in der Junior-Wertung.
Danke

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!