Kurzbahn-DM: Altersklassenrekorde durch Schwarz, A.Köhler, Krüger, Springer

by Daniela Kapser 0

November 17th, 2019 Deutsch

Internationale Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2019

Am letzten Vorlaufvormittag stehen bei den Damen und Herren die 100m Lagen, 400m Freistil, 200m Brustschwimmen, 50m Rückenschwimmen, 100m Schmetterling und 4x50m Mixed Freistilstaffel auf dem Programm.

Highlights des gestrigen Finalabends waren der Weltrekord über 1500m Freistil von Sarah Köhler  und der Junioren-Weltrekord über 800m Freistil von Sven Schwarz.

Heute ist der letzte Tag des deutschen Qualifikationszeitraums für die Kurzbahn Europameisterschaften 2019, die vom 4. bis 8. Dezember in Glasgow, Schottland, stattfinden werden. Pro Nation können vier Schwimmer für Einzelrennen nominiert werden, aber nur zwei pro Nation können an einem Halbfinale oder Finale teilnehmen.

Die 16-jährige Zoe Vogelmann machte dort weiter wo sie am Vorabend aufgehört hatte: mit einem neuen Altersgruppenrekord. Sie erreichte die schnellste Zeit aller Damen in den Vorrunden über 100m Lagen in 1:00,64. Zoe Vogelmann verbesserte ihre persönliche Bestzeit um 1,43 Sekunden. Die Youngsterin ist im Moment die vielversprechendste Lagenschwimmerin Deutschlands, sie hat gestern auch die 200m Lagen gewonnen und sich für die Europameisterschaft auf der 25m Bahn qualifiziert. Die nächstschnellsten Damen in den Vorläufen waren Franziska Weidner (1:00,81) und Jessica Steiger (1:00,94).

Über die 100m Lagen der Herren konnte sich 28-jährige Philip Heintz mit der schnellsten der Vorläufe von 54,19 vor dem 30-jährigen Robin Backhaus (54,46) durchsetzen. Die 100m Lagen stehen nicht offiziell auf der deutschen Eventliste der Europameisterschaften, es liegt an den Nationaltrainern, Schwimmer in dieses Rennen zu schicken.

Sarah Köhler war nicht weit entfernt von ihrem deutschen Rekord von 3:59,12 mit ihrer Vorlaufzeit von 4:01,98. Köhler führte das Feld ins A-Finale vor Isabel Gose (4:06,01) und Julia Hassler (4:07,04). Hassler startet international für Liechtenstein, trainiert aber in Deutschland mit dem SV Nikar Heidelberg. Isabel Gose ist amtierende Junioren-Europameisterin über 400m Freistil (LC).

Henning Mühlleitner wurde mit der Bestzeit von 3:42,89 in Vorläufen vor Florian Wellbrock (3:44,89) und Sven Schwarz (3:45,50) gestoppt. Der 17-jährige Sven Schwarz stellte einen neuen Altersgruppenrekord auf. Er verbesserte seine persönliche Bestmarke um 1,11 Sekunden. Der Deutsche Rekord wird von Paul Biedermann mit einer Zeit von 3:32,77 gehalten, dieses Ergebnis erreichte er 2009.

Angelina Köhler erreichte einen neuen Altersgruppenrekord über 100m Schmetterling. Die 19-Jährige checkte mit einer Zeit von 57,49 ein. Ihre Bestzeit liegt bei 57,42, diese Zeit hat sie letztes Jahr geschwommen. Lisa Höpink feiert heute ihren 21. Geburtstag und kam mit der zweitschnellsten Zeit von 58,34 ins Ziel. Nur Angelina Köhler blieb deutlich unter der geforderten Norm für die Kurzbahn-EM, die bei 58,10 Sekunden liegt.

Marius Kusch bestätigte seinen Status als schnellster deutscher Schmetterlingsschwimmer mit einer Leistung von 50,63. Er lag wieder unter der Qualifikation für die Europameisterschaft, die er Anfang des Monats bei einem ISL-Wettkampf bereits erreichte. Kusch ist Teil des New York Breakers Teams. Daniel Pinneker erreichte die zweitschnellste Vorlaufzeit von 52,20, gefolgt von Ramon Klenz in 52.32.

Über die 200m Brust der Frauen schwimmen die Nachwuchsschwimmerinnen ins Rampenlicht, bis auf Jessica Steiger (27) und Bente Fischer (22) sind alle A-Finalistinnen im Jahrgang 2000 oder später geboren. Die 17-jährige Malin Grosse führte das Feld ins A-Finale an mit ihrer Vorlaufzeit von 2:24,94. Die Qualifikationsnorm für Glasgow liegt bei 2:24,05 Uhr. Kellie Messel schaffte es als jüngste Teilnehmerin ins A-Finale mit einer neuen persönlichen Bestnote von 2:28,31.  Jessica Steiger dominierte viele Jahre lang das 200m Brustschwimmen in Deutschland, ihre persönliche Bestzeit liegt bei 2:20,84 und sie ist die deutsche Rekordhalterin auf der Langbahn. Seit kurzem hat sich Jessica Steiger auch als eine der schnellsten deutschen Freestyle-Sprinterinnen etabliert und ist ein fester Bestandteil der Freistilstaffeln. Dies ist für Brustschwimmer eher ungewöhnlich, aber Jessica Steiger hat diese Umstellung hervorragend bewältigt.

Die Männer im 200m Brustschwimmen sind auf der Jagd, um die erforderliche Nominierungszeit von 2:07,00 Uhr zu knacken. Marco Koch, der heute nicht teilnimmt, hat die Normzeit bereits unterboten und ist zur Teilnahme in Glasgow berechtigt. Max Pilger setzte die schnellste Zeit in Vorläufen. Er führte das Feld mit 2:09,62 ins A-Finale. Pilger muss seine aktuelle persönliche Bestzeit von 2:08,73 deutlich verbessern, um unter den Qualifikationsstandard zu kommen. Die nächstschnellsten Schwimmer ins A-Finale waren Max Ziemann (2:09,94) und Yannis Merlin Willim (2:10,13),

Laura Riedemann hatte ihre Hand mit der schnellsten Zeit von 27,34 über 50m Rücken an der Wand. Zweitschnellste war Kim Krüger, die einen neuen Altersgruppenrekord aufstellte. Der 16-Jährige kam mit einer Zeit von 27,63 Minuten ins Ziel. Die 13-jährige Celine Springer erreichte mit 28,05 ebenfalls eine Altersklassenbestzeit und rückte mit der sechstbesten Zeit insgesamt ins A-Finale vor. Den deutschen Rekord hält Daniela Samulski, die 2018 im Alter von 33 Jahren an Krebs starb.

Ole Braunschweig erzielte über 50m Rücken bei den Männern die schnellste Vorlaufzeit in 23,78. Björn Kammann erreichte mit 24,18 die zweitbeste Zeit vor Jan-Philip Glania (24,21).

Die SG Essen stellte in der 4x50m Mixed Freistilstaffel in 1:32,39 einen neuen deutschen Vereinsrekord auf und holte sich die Goldmedaille.

 

 

 

 

 

Women     Event                         Men
0:24,60       50m freestyle          0:21,65
0:53,55     100m freestyle          0:47,70
1:56,90     200m freestyle          1:45,10
4:05,00     400m freestyle         3:43,50
8:24,50     800m freestyle
                 1500m freestyle        14:45,00
1:06,50     100m breaststroke   0:58,50
2:24,05     200m breaststroke   2:07,00
0:58,60     100m backstroke     0:51,65
2:07,80     200m backstroke     1:54,00
0:58,10     100m butterfly         0:51,50
2:09,00    200m butterfly        1:54,70
2:11,00     200m IM                   1:56,00
4:37,50    400m IM                   4:09,50

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!