US Schwimmstar Lochte auf dem Weg zurück zu alter Form

by Daniela Kapser 0

June 03rd, 2018 Deutsch

Seit den Olympischen Spielen 2016 in Rio ist Ryan Lochte nur bei wenigen, eher unwichtigeren Wettkämpfen, ins Wasser gesprungen. Seit Olympia ist im Leben des 33-Jährigen viel passiert: 2017 kam Sohn Caiden Zane auf die Welt, Anfang 2018 wurde geheiratet. Lochte lebte zeitweise in Los Angeles, entschloss sich aber, zu seinem Erfolgscoach Gregg Troy nach Florida zurückzukehren, zur Zeit trainiert er wieder an der University of Florida in Gainesville, seiner Alma Mater.

Ryan Lochte hat bei vier Olympischen Spielen immerhin 12 Medaillen gewonnen, davon sechs Goldmedaillen. Er ist seit mehr als 10 Jahren eine feste Größe in der US 4×200 m Freistilstaffel und war weltweit der einzige Schwimmer, der Michael Phelps über die 200 m und 400 m Lagen besiegen konnte. Lochte hält den Weltrekord über 200 m Lagen auf der Kurz- und Langbahn und über 400 m Lagen auf der 25-m Bahn. Einen absoluten Höhenflug hatte er bei den Weltmeisterschaften 2011 in Shanghai, dort gewann er die 200 m Rücken, 200 m Lagen, 400 m Lagen UND 200 m Freistil und ebenfalls Gold mit der US 4 x 200 m Freistilstaffel.

So ähnlich hatte er sich das dann auch bei den Olympischen Spielen in London 2012 vorgestellt, wo er dann (aus seiner Sicht) “nur” Gold über die 400 m Lagen gewann – in der schnellsten Zeit, die jemals in einer “normalen” Badehose geschwommen wurde. In London gewann er noch Gold mit der US 4 x 200 m Freistilstaffel, Silber über 200 m Lagen und mit der 4 x 100 m Freistilstaffel sowie Bronze über 200 m Rücken. Zwischen dem Finale über 200 m Lagen und 200 m Rücken lagen vielleicht 30 Minuten.

Im Gegensatz zu Michael Phelps, startete Ryan Lochte häufig bei Kurzbahn-Weltmeisterschaften, seine Ausbeute: 21 Gold-, 10 Silber- und 7 Bronzemedaillen, so viel wie kein anderer Schwimmer weltweit.

Die Rückkehr auf die große Schwimmbühne wird schrittweise vorbereitet, das Ziel von Lochte ist eine Teilnahme an seinen 5. Olympischen Spielen in Tokio 2020.

Beim Mel Zajac Jr. International in den USA schwamm Lochte am ersten Tag die 400 m Lagen und schlug nach 4:15,80 Minuten an. für den Rückkehrer eine respektable Zeit. Am zweiten Wettkampftag gewann er die 200 m Lagen in 1:58,90 Sekunden, damit ist er der zweitschnellste Amerikaner hinter Weltmeister Chase Kalisz in diesem Jahr. in der aktuellen Weltrangliste steht er auf Platz 16. Kalisz trat 2017 in Budapest die Nachfolge von Lochte über die 200 m Lagen an – diesen Wettkampf konnte Lochte von 2009 bis 2015 viermal gewinnen und er hält auch den Weltrekkord in 1:54,00 Minuten.

Der wichtigste Wettkampf für die Amerikaner sind international in diesem Jahr die Pan Pacific Championships in Tokio vom 9. bis 14.8.2018. Die PanPacs finden alle vier Jahre statt und werden zwischen den Gründungsnationen USA, Kanada, Australien und Japan ausgetragen.  Es werden jedoch reglmäßig andere nicht-europäische Nationen wie China oder Südafrika eingeladen.

Qualifizieren können sich die Amerikaner bei den Pillips 66 National Championships vom 25. bis 29. Juli.

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!