Ramon Klenz holt sich dritten Titel bei Deutschen Meisterschaften

by Daniela Kapser 0

July 21st, 2018 Deutsch

130. Internationale Deutsche Meisterschaften

Los geht es heute mit den 200 m Freistil der Frauen. Isabel Gose führt die deutsche Bestenliste in 1:58,17 an, mit dieser Zeit gewann sie Gold bei den Junioren-Europameisteschaften. Heute reichte es für die 16-Jährige, die jetzt für den SV Nikar Heidelberg startet, nur für Platz 7 in einer Zeit von 2:01,10 Minuten. Gold ging an Annika Bruhn in 1:58,65 vor Marie Pietruschka (1:58,83) und Reva Foos (1:59,76). Alle Medaillengewinnerinnen sind für die Europameisterschaften bereits gesetzt.

Im A-Finale vertreten sind u.a. die vier für die Staffel bei den Europameisterschaften 2018 nominierten Schwimmer: Jacob Heidtmann, Damian Wierling, Henning Mühlleitnter und Poul Zellmann. Heidtmann hat auf einen Start über 400 m Lagen und die Titelverteidigung verzichtet, da diese Strecke momentan nicht in seinen Vorbereitungsplan für Glasgow passt. Vorbereitet hat Heidtmann sich u.a. in den USA bei Top Trainier David Marsh und dem Team Elite.

Marius Zobel siegte heute in einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:47,92 Minuten. Zobel wurde über 400 m Freistil bereits Zweiter. Der Sieger über die 400 m Freistil, Poul Zellmann, holte sich die Silbermedaille heute Nachmittag über die 200 m in 1:48,09 vor Clemens Rapp in 1:48,67 Minuten.

Jessica Steiger konnte ihren Titel über 200 m Brust verteidigen, sie siegte in 2:27,07 Minuten vor Anna Elendt (2:29,72). Anna verbesserte ihre Bestzeit von 2.31,01 Minuten. Bronze ging an Anna Kroniger in 2:30,64.

Zwar konnte Marco Koch bei seinem Sieg über 200 m Brust in 2:08,97 seine Saisonbestleistung erreichen (vorher: 2:09,38), ob diese Zeit jedoch für eine Nachnominierung für Glasgow reicht, ist zweifelhaft. Hinter Koch belegten Max Pilger in 2:13,80 und Yannis Merlin Willin in 2:14,50 Minuten die Plätze 2 und 3.

Alexandra Wenk hingegen hat einen Riesenschritt in die richtige Richtung getan: Sie siegte über 100 m Schmetterling in 58,89. Ihr Saisonbestleistung stand bei 1:00,13. Aliena Schmidtke holte Silber in 59,29 vor Angelina Köhler in 58,39.

Bei den Herren holte sich Ramon Klenz seinen dritten Titel nach den 200m Schmetterling und 400 m Lagen. Er wurde mit der Goldmedaille ausgezeichnet für seine Leistung und neue persönliche Bestzeit von 52,59, damit verbesserte er sich um 0,8 Sekunden. Silber fischte Eric Friese in 5285 aus dem Becken vor Philip Heintz (53,05). Luca Nik Armbruster stellt im Vorlauf einen neuen Jahrgangrekord (2001) auf in 53,39, im A-FInale wurder er Sechster in 53,89.

Der Ägypter Mohamed Samy darf sich nun Internationaler Deutscher Meister nennen. Samy gewann die 50m Rücken in 25,01 Sekunden vor  Christian Diener (25,24) and Michael Schäffner (25,33).

Laura Riedemann führte das Feld über 50 m Rücken bei den Damen ins Ziel in 28,29. Zweite wurde Johanna Roas (28,40) vor Jenny Mensing (28,62).

 

Das bereits nominierte Team für Glasgow:

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!