Koch, Thomasberger siegen bei Mare Nostrum Tour, Barcelona

by Daniela Kapser 0

June 16th, 2019 Deutsch

2019 MARE NOSTRUM – BARCELONA

In der Vorbereitung auf die Saison Highlights wie die Weltmeisterschaften in Gwangju, die Junioren-Europameisterschaften in Kasan und die Universiade in Neapel, nahmen einige deutsche Schwimmer in Barcelona am letzten Stopp der Mare Nostrum Tour teil.

David Thomasberger, der für die WM über 200 m Schmetterling nominiert ist, gewann das Event in 1:57,38 Minuten (PB 1:56,01). Ebenfalls siegreich war Marco Koch über 200 m Brust in 2:08,79 Minuten (PB 2:07,47), Saisonbestleistung 2:08,72 Minuten. Koch ist für die WM über diese Strecke nominiert.

Auf das Podium ging es auch für Angelina Köhler als Dritte über 100 m Schmetterling in 59,01 Sekunden (PB 57,85). Köhler ist über diese Strecke für die 100 m Schmetterling nominiert. Bronze gab es auch für Julia Mrozinski, die eine neue persönliche Bestzeit über 200 m Freistil schwamm in 1:58,41 Minuten. Sie verbesserte ihre bisherige Bestleistung von 1:58,84 Minuten. Mrozinski ist für die 4 x 100 m Freistilstaffel bei den Weltmeisterschaften qualifiziert, mit ihrer Leistung über 200 m Freistil ist sie die zur Zeit zweitschnellste Deutsche, im Qualifikationszeitraum reichte es aber “nur” zu Platz 5.

Weitere Platzierungen der deutschen Schwimmer (Stand: nach A-Finalläufen am 2. Tag):

  • 100 m Freistil, Männer, 13. Rafael Miroslaw, 49,86 Sekunden (nominiert für JEM und WM)
  • 100 m Brust, Männer, 11. Fabian Schwingenschlögl, 1:01,72 Minuten (nominiert für WM) und 8. über 50 m Brust in 28,18 Sekunden
  • 200 m Rücken, Männer, 8. Christian Diener, 2:02,52 Minuten (nominiert für WM)
  • 200 m Brust, Frauen, 8. Anna Kroniger, 2:29,21 Minuten
  • 200 m Freistil, Frauen, 6. Reva Foos, 1:59,41 Minuten (nominiert für WM) und 7. über 400 m Freistil in 4:13,38 Minuten
  • 200 m Freistil, Frauen, 11. Annika Bruhn, 2:00,37 Minuten (nominiert für WM)
  • 200 m Freistil, Frauen, 12. Marie Pietruschka, 2:00,53 Minuten (nominiert für WM)
  • 200 m Rücken, Frauen, 8. Nadine Laemmler, 2:13,91 Minuten (nominiert für Universiade)
  • 200 m Lagen, Frauen, 6. Alexandra Wenk, 2:15,41 Minuten (nominiert für Universiade)

(Angabe in Klammern: Athlet hat sich im Qualizeitraum für diesen Wettkampf nominiert, aber nicht zwangsläufig für die im Ergebnis genannte Strecke)

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!