ISL: Demler, Kullmann, Koch, Braunschweig, Pietruschka und Heintz am Start

by Daniela Kapser 0

August 28th, 2021 Deutsch

2021 INTERNATIONAL SWIMMING LEAGUE – SEASON 3, MATCH 2

  • 28. und 29. August
  • 18.00 bis 20.00 Uhr
  • Piscina Felice Scandone, Neapel, Italien
  • Short Course Meters (25 m)
  • Omega Live Results

Bahnverteilung

  • Bahn 1 & 2 – Tokyo Frog Kings
  • Bahn  3 & 4 – Cali Condors
  • Bahn 5 & 6 – LA Current
  • Bahn 7 & 8 – NY Breakers

Ergebnis 1. Tag:

  1. Cali Condors CAC  – 331
  2. LA Current LAC – 238
  3. Tokyo Frog Kings TOK  – 189.5
  4. NY Breakers NYB – 139.5

Für das Team der NY Breakers starten Philip Heintz und Marco Koch sowie Ole Braunschweig. Für die Cali Condors schwimmen Marie PietruschkaKathrin Demler und Leonie Kullmann.

Entgegen unterschiedlicher Spekulationen, war auch Olympiasieger Caeleb Dressel für die Cali Condors am Start. An diesem ersten Wettkampftag holte er sich seinen achten ISL Sieg über die 100 m Schmetterling in 49,03 Sekunden.

Kathrin Demler konnte über 200 m Rücken mit einer Zeit von 2:12,89 Minuten nicht punkten, da sie die Standard Time verpasste. Ole Braunschweig hingegen erschwamm drei Punkte für die NY Breakers. Über 200 m Brust schnappte sich Marco Koch in 2:05,88 Minuten sechs Punkte als Dritter. Philip Heintz bekam für seine Zeit von 2:08,41 Minuten keine Punkte, er lag über 5 Sekunden hinter dem Sieger Daiya Seto, der für seine Zeit von 2:02,72 Minuten Jackpottpunkte kassierte. Heintz und Koch starteten noch über die 50 m Brust, blieben ohne Punkte aufgrund der schnellen 26,72 Sekunden von Yashuhiro Koseki von den Tokyo Frog Kings. Seine Punkte abgeben musste über die 50 m Rücken auch Ole Braunschweig, Coleman Stewart holte sich mit seiner Zeit von 22,61 Sekunden stolze 19 Punkte.

7 Punkte erreichte Leonie Kullmann über 400 m Freistil, vier Punkte gab es fü Kathrin Demler. Kullmann wurde zwar in 4:05,76 Minuten (PB 4:04,59) Zweite über diese Strecke, aber aufgrund einer neuen Regelung gibt es Sonderpunkte für die schnellsten Schwimmerinnen auf den ersten 200 Metern (hört sich komisch an, ist aber so, ISL Regel).

Marie Pietruschka wurde mit den Cali Condors Zweite über 4×100 m Freistil, mit fliegendem Start schwamm sie 53,47 Sekunden. Leonie Kullmann wurde im zweiten Team der CAC Dritte, sie schwamm 54,90 Sekunden. Mit der 4×100 m Lagenstaffel kam Pietruschka ebenfalls auf den zweiten Platz, sie brauchte 53,15 Sekunden für die Freistilstrecke.

Über ungewohnte 100 m Freistil war Marco Koch (51,72)  in der Staffel am Start, die zweite Mannschaft der NY Breakers wurde Letzter und bekam zwei Strafpunkte. Besser lief es für die NY Breakers in der 4×100 m Lagenstaffel mit einem dritten Platz und 12 Punkten. Marco Koch war über die Bruststrecke dabei (58,83). Die zweite Mannsschaft der NY Breakers kam auf den fünften Platz, bekam aber keine Punkte, denn die CAC waren zu schnell und schnappten sich 38 Punkte. Bei den Staffeln zählen die Punkte doppelt und die CAC holten sich die Punkte der Plätze 5 bis 8 zu den Siegerpunkten dazu. Auch in dieser Staffel war Caeleb Dressel dabei.

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments