Kurzbahn-DM: Köhler, Selin stellen Altersklassenrekorde in Vorläufen auf

by Daniela Kapser 0

November 16th, 2019 Deutsch

Internationale Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2019

In den Vorläufen stehen 12 Wettbewerbe auf dem Programm, bei den Frauen und Männern werden die Finalisten/-innen über 100 m Rücken, 50 m Brust, 200 m Lagen, 4x50m Lagenstaffel ermittelt. Weiterhin werden die langsameren Läufe über 800 m Freistil bei den Frauen und 1500 m Freistil bei den Männen ausgetragen.

Nadine Laemmler sicherte sich den Startplatz auf der Bahn 4 für das Finale mit ihrer Zeit von 58,24 Sekunden, ihre Bestzeit sind 57,74 Sekunden. Im Finale wird sie gegen Laura Riedemann (Vorlaufergebnis 58,63) und Jenny Mensing um den Titel schwimmen. Laemmler und Mensing haben sich bereits über die 200 m Rücken für die Kurzbahneuropameisterschaften qualifiziert.

Ole Braunschweig gewann den dritten Vorlauf über 100 m Rücken mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 51,32. Er verbesserte seine bisherige Bestzeit um 1,18 Sekunden und knackte den Nominierungsstandard für SC Europameisterschaften. Braunschweig setzte sich für das A-Finale an die Spitze vor Christian Diener 51,66 und Jan-Philip Glania (52,03). Der 31-jährige Glania hat in diesem Jahr sein Studium und seine Ausbildung zum Zahnarzt abgeschlossen. Er hatte seine Schwimmkarriere in den letzten Monaten zurückgestellt, aber jetzt will er ein weiteres Jahr als Profi-Schwimmer verbringen und sich für die Olympischen Spiele 2020 qualifizieren.

31,08 Sekunden zeigte die Uhr für Anna Elendt über die 50m Brust an. Bei den Weltmeisterschaften 2019 belegte die 18-Jährige Platz 7 über 50 m Brust. Jessica Steiger (31,30) und Lisa Höpink (31,36) waren die nächstschnellsten Damen im Vorlauf. Jessica Steiger gewann am Donnerstag den 100m Brust vor Anna Elendt, beide blieben unter der geforderten Norm für Glasgow.

Als Schnellster konnte Max Ziemann (26,72) über die 50 m Brust vor Peter Stevens (27,20) und Christian vom Lehn (27,28) ins A-Finale einziehen. Vom Lehn holte sich am Donnerstag die Goldmedaille im 100 m Brustschwimmen und ist für die SC Europameisterschaft qualifiziert.

Franziska Weidner checkte mit der schnellsten Zeit in die Runde der 8 schnellsten Damen ein. Sie brauchte 2:10,41 Minuten für die 200 m Lagen. Die 16-jährige Zoe Vogelmann erzielte die zweitbeste Zeit in 2:11,51 und verbesserte ihre persönliche Bestzeit um 0,59 Sekunden. Weidner hat sich damit einen Startplatz im deutschen Team für die  SC-Europameisterschaft gesichert.

Der deutsche Rekordhalter Philip Heintz nahm es in den Vorläufen am diesem Vormittag easy und wurde 7.  über 200 m Lagen einer Zeit von 1:59,82 Minuten. Wassili Kuhn sicherte sich im A-Finale mit 1:57,97 vor Ramon Klenz (1:58,16) den ersten Platz.

Die 19-jährige Angelina Köhler erreichte über 50m Freistil einen neuen Altersklassenrekord in 24,83 Sekunden und verbesserte den bisherigen Rekord um 0,12 Sekunden. Die schnellste Dame in den Vorläufen war allerdings Jessica Felsner in 24,36, gefolgt von Jessica Steiger (24,56) und Katharina Wrede (24,79). Felsner und Steiger haben damit die Normzeit unterboten.

Bei den Männern knackte der Deutsche Meister 2018 Artem Selin die Altersklassen-Bestzeit für die 17-Jährigen, er wurde mit einer Zeit von 21,68 Sekunden gestoppt. Der deutsche Rekord wird von Steffen Deibler mit einer Zeit von 20,73 gehalten, er stellte den Rekord 2009 auf. Selin führt das Feld der schnellsten acht Schwimmer mit seiner Zeit an, gefolgt von Christoph Fildebrandt (21,99) und Luca Nik Armbruster (22,11).

Den Titel über 4×50 m Lagen holte sich die Neckarsulmer Sportunion in der Besetzung Nadine Laemmler, Bente Fischer, Franziska Weidner und Annika Bruhn vor der SG Neukölln Berlin und der SG Mittelfranken.

Bei den Männer siegte die SG Essen vor dem Potsdamer SV und dem Team der SG Neukölln Berlin. .

German Qualifying standards for European SC Championships
Women     Event                         Men
0:24,60       50m freestyle          0:21,65
0:53,55     100m freestyle          0:47,70
1:56,90     200m freestyle          1:45,10
4:05,00     400m freestyle         3:43,50
8:24,50     800m freestyle
                 1500m freestyle        14:45,00
1:06,50     100m breaststroke   0:58,50
2:24,05     200m breaststroke   2:07,00
0:58,60     100m backstroke     0:51,65
2:07,80     200m backstroke     1:54,00
0:58,10     100m butterfly         0:51,50
2:09,00    200m butterfly        1:54,70
2:11,00     200m IM                   1:56,00
4:37,50    400m IM                   4:09,50

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!