Vielseitigkeitswettbewerb für junge Schwimmer in Luxemburg

by Daniela Kapser 0

April 19th, 2016 Deutsch

 

Am vergangenen Sonntag stand die zweite Station der Grand Prix de l’Avenir Wettbewerbe der FLNS “FEDERATION LUXEMBOURGEOISE DE NATATION ET DE SAUVETAGE”  auf dem Programm. Der Grand Prix ist als Vielseitigkeitswettbewerb für Jungen bis 13 und Mädchen bis 12 Jahre ausgeschrieben. Auf dem Programm stehen fünf Strecken für die Kategorie „Poussins“ (Mädchen 2006 und jünger, Jungen 2005 und jünger) sowie sechs Strecken für die Schwimmer der Kategorie „Pupilles“ (Mädchen 2004 und 2005, Jungen 2003 und 2004). 160 Schwimmer (91 Jungen, 69 Mädchen) aus neun Luxemburger Vereinen haben für 827 Einzel- und 15 Staffelstarts gemeldet – für das kleine Großherzugtum Luxemburg eine beeindruckende Zahl. Neben dem Euro Meet, das im Februar in Luxemburg stattfand und bei dem u.a. Marco Koch, Katinka Hosszu, Mireia Belmonte, Laszlo Cseh am Start waren, wird in Luxemburg sehr viel Wert auf die Nachwuchsarbeit gelegt und der luxemburgische Schwimmerverband unterstützt mit viel Sachverstand und Begeisterung die Schwimmer jeder Leistungsklasse.

Vielseitigkeitswettbewerb Luxemburg 17.04.2016

Vielseitigkeitswettbewerb Luxemburg 17.04.2016 Grand Prix de l’Avenir

Die Ergebnisse vom Jugendwettbewerb: In der jüngsten Kategorie „Poussins 1“ bei den Mädchen (9 Jahre und jünger) gewann Leeloo Reinesch vom SC Differdingen mit 48 Punkten vor Margaux Giovanardi vom CN Pétange (35 Punkte) und Linda Krombach vom SL mit 31 Punkten. Bei den Jungs (10 Jahre und jünger) setzte sich Thijmen Rikkert vom SL mit 45 Punkten vor Nicolas Calmes (SC Monnerech / 42 Punkte) und Léon Czapor (SC Rédange / 24 Punkte) durch. Die Gewinnerin in der Kategorie „Poussins 2“ (Mädchen 10 Jahre) heißt Michéle Bayanaa (SL). Sie verwies Alicia Geisler vom CN Dudelange (36 Punkte) und Gwen Nothum aus Rédange (24 Punkte) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Jungs holte sich Nicolas Thill vom Swimming Luxembourg mit 48 Punkten den Siegerpokal ab, gefolgt von Iason Cho vom CN Dudelange (32 Punkte) und Mike Weyrich (SCDE/31 Punkte). Bei den elfjährigen Mädchen (Pupilles 1) feierten Lena Peters (54 Punkte) und Lou Jominet (49 Punkte) einen Doppelsieg für den CN Dudelange. Platz drei ging an Laura Hric vom SL mit 32 Punkten. Nick Lanners (SL) setzte sich bei den Zwölfjährigen mit 60 Punkten vor Joao Simao Nogueira aus Pétingen (41 Punkte) und Matteo Moraru (SL) mit 40 Punkten durch. In der Kategorie „Pupilles 2“ (Mädchen 12 Jahre, Jungen 13 Jahre) erkämpfte sich Alyssa Reding vom SC le Dauphin Ettelbrück den ersten Platz, gefolgt von Anna Elizabeth Farrell (SL / 48 Punkte) und Nora Haag vom CN Pétange (36 Punkte). Bei den Jungs teilten sich die SL-Schwimmer Rodion Bokov und Ralph Daleiden-Ciufferri mit jeweils 54 Punkten den Sieg. Ralph stellte zudem über 50 Meter Schmetterling (29,02) und 50 Meter Freistil (27,20) eine neue Altersklassenbestzeit (meilleure performance) auf. Platz drei sicherte sich mit 36 Punkten Mike Bourckel vom Gastgeber CN Wiltz. Die abschließende Mix-Staffel über 4×25 Lagen bei den Poussins gewann der Swimming Luxembourg (1:20,29) vor dem Quartett des SC le Dauphin Ettelbrück (1:25,11) und den Vertretern des CN Dudelange (1:26,01). Auch über 4×50 Meter Lagen siegte der SL in 2:23,57 min knapp vor den Ettelbrückern (2:24,42) und der Staffel des CN Pétange (2:26,72).

Vielseitigkeitswettbewerb Luxemburg 2016

Vielseitigkeitswettbewerb Luxemburg 2016 Grand Prix de l’Avenir

 

Quelle: Pressemitteilungen des FLNS, Fotos: mit freundlicher Genehmigung FLNS

 

 

 

 

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!