Steffen Deibler erklärt Rücktritt vom Wettkampfsport

by Daniela Kapser 0

November 25th, 2016 Deutsch

 

Vor nicht mal einer Stunde hat Steffen Deibler auf seiner Facebook Seite eine Nachricht veröffenlicht:

“Liebe Facebook-Gemeinde,

nach vielen Jahren im Leistungssport mit all seinen Facetten bin ich zu dem Entschluss gekommen einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.
Seit ich ein kleiner Bub war hab ich meine gesamte Energie und Zeit in den Sport gesteckt, durfte viel lernen, mit tollen Menschen zusammentrainieren, wettkämpfen und arbeiten, viel erleben und viel von unserer Welt sehen.
Ich denke gerne an die vielen Trainingslager, Wettkämpfe, Niederlagen und Erfolge und diese vielseitigen Eindrücke haben mich und mein Leben entscheidend geprägt. Ich bin regelmäßig an meine Grenzen gekommen oder habe sie sogar übertroffen. Es war eine wunderschöne, aufregende und spannende Zeit.
Nun ist es allerdings soweit andere Dinge im Leben auszuprobieren, neue Erfahrungen zu sammeln, frei vom starren Schwimmkalender und ohne den Wettkampfdruck im Nacken.
Ich bin allen, die mich auf meiner Reise vom Lehrschwimmbecken in Biberach bis in die olympischen Gewässer begleitet und unterstützt haben sehr dankbar – am Beckenrand, im Kraftraum, auf der Massagebank, im Arztzimmer, Hörsaal oder auch finanziell haben mir viele Menschen sehr geholfen – ohne euch wäre ich niemals so weit gekommen! Stellvertretend möchte ich hier meine Trainerin Petra Wolfram nennen.
Ein besonderer Dank gilt auch meinen Eltern, die mir den nötigen Rückhalt und Freiraum boten, diesem Sport auf diese Weise nachzugehen.
Ich bin stolz auf das was ich geschafft habe und sehr zuversichtlich, dass ich in der Zukunft genauso meine Erfolge feiern werde, wenn auch in einem anderen Rahmen. Ich freue mich auf meinen neuen Alltag und bin gespannt was das Leben noch so für mich bereit hält.
Danke für eure Unterstützung und euer Feedback die ganzen Jahre – mir hat es Spaß gemacht!

Euer Steffen”

Danach tritt nach Paul Biedermann der nächste Topschwimmer der letzten Jahre zurück. Steffen hält in 21,8 Sekunden den Weltrekord über 50 m Schmetterling auf der 25 m Bahn, diese Zeit schwamm er 2009 beim World Cup in Berlin.

Steffen Deibler hat in seiner Karriere 36 Deutsche Meistertitel gewonnen, 17 Medaillen bei Europameisterschaften, 8 Siege eingeschwommen bei World Cups und eine Medaille bei Weltmeisterschaften gewonnen – Bronze 2010 in Dubai bei den Kurzbahnweltmeisterschaften über die 50 m Schmetterling!

Wir wünschen Steffen alles erdenklich Gute für sein Leben “außerhalb des Beckens”.

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!