Rieder, Gose im Team mit Koch bei Kurzbahnweltmeisterschaften 2016

by Daniela Kapser 0

November 21st, 2016 Deutsch

12 Schwimmer sind vom DSV für die Kurzbahnmeisterschaften im kanadischen Windsor Anfang Dezember nominiert worden.

Bei der Pressekonferenz vor dem Start der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften hatte Cheftrainer Henning Lambertz ausgeführt, dass sich der DSV zukünftig stärker auf Wettkämpfe auf der 50 m Bahn und ausschließlich olympische Wettbewerbe konzentrieren wolle. Er erklärte die Abwesenheit vieler deutscher Topschwimmer in Berlin in der letzten Woche: “Einige Athleten haben nach Rio erst mal Urlaub gemacht, was auch richtig ist, einige denken über ihre zukünftige Karriere nach oder bereiten sich in der Wintersaison mit langen Trainingseinheiten bereits auf das nächste Jahr vor.”

Nur einige der Schwimmer, die in Rio bei den Olympischen Spielen waren, starteten in Berlin wie Marco Koch, Philip Heintz, aber auch Franziska Hentke oder Christian Diener (Diener und Hentke aber nur über Nebenstrecken).

Marco Koch machte bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften schon mal deutlich, dass er sehr fit und motiviert ist – er schwamm neuen Weltrekord über die 200 m Brust und auch Philip Heintz überzeugte einmal mehr mit einer Weltklassezeit über die 200 m Lagen – nur unwesentlich über seinem deutschen Rekord.

Poul Zellmann, Florian Wellbrock und Marius Kusch komplettieren das Herrenteam. Poul und Florian liegen über die 1500 m ebenfalls auf guten Ausgangspositionen in der aktuellen Weltrangliste.

Bei den Damen starten für Deutschland Lisa Höpink, Celine Rieder, Maxine Wolters sowie eine 4 x 200 m Freistilstaffel mit Annika Bruhn, Isabel Marie Gose, Reva Foos und Marlene Hüther – da diese Damen um die 1:56 bei den Deutschen Meisterschaften geschwommen waren, sieht Henning Lambertz eine realistische Finalchance für die Staffel.

Isabel Gose (14)  und Celine Rieder (15) werden sicher nicht nur im deutschen Team zu den jüngsten Teilnehmerinnen in Windsor gehören. Beide konnten deutsche Meistertitel gewinnen. Celine liegt zudem mit ihrer Zeit über die 1500 m Freistil im Moment auf Platz 1 der Weltrangliste, Isabel gewann in Berlin die 400 m Freistil und ist die Nr. 13 in der Welt auf der 25 m Bahn.

Herren:

Philip HeintzMarco KochMarius KuschFlorian WellbrockPoul Zellmann

Damen:

Annika Bruhn, Marlene Hüther, Celine RiederReva FoosIsabel Marie GoseLisa HöpinkMaxine Wolters 

 

Mehr über die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften:

Marco Koch schwimmt Weltrekord über die 200 m Brust

 

Lambertz: Viele Topschwimmer machen eine Pause nach Rio

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!