Luxemburger Schwimmverband mit 6 Schwimmern bei Europameisterschaften

by Daniela Kapser 0

May 14th, 2016 Deutsch

Der Luxemburger Schwimmverband (FLNS) schickt sechs Athleten nach London zu den Europameisterschaften 2016 auf der 50 m Bahn. Dort starten werden: Julie Meynen, Eline van den Bossche, Laurent Carnol, Raphaël Stacchiotti, Pit Brandenburger und Julien Henx.

„Die Europameisterschaften sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu den Olympischen Spielen. Drei Monate vor Rio wollen wir uns mit der internationalen Konkurrenz messen und hoffen, auf einigen Strecken ins Halbfinale vorzustoßen“ blickt der Technische Direktor Christian Hansmann voraus.

Sprintspezialistin Julie Meynen nimmt über 50 Meter Freistil erneut die Olympia-A-Norm von 25,28 Sekunden ins Visier, welche sie beim Euro Meet im Januar knapp um 0,3 Sekunden verpasst hatte. Über 100 Meter Freistil will die 18-Jährige erstmals die 55-Sekunden-Marke durchbrechen. Laut den Meldelisten (23. 50 Freistil / 19. 100 Freistil) scheint über beide Strecken der Sprung ins Halbfinale möglich. Raphaël Stacchiotti hat mit fünf Starts (100 Rücken, Freistil und Schmetterling, 200 und 400m Lagen) das umfangreichste Programm im Team. Der Allrounder hat über 200 Meter Lagen in 2.00.28 Minuten die A-Norm für Rio bereits erfüllt und startet in London erneut einen Angriff auf die 2-Minuten-Marke. Als Sechzehnter der Meldeliste ist das Halbfinale in Reichweite. Anders stehen die Vorzeichen bei Vereinskollege Laurent Carnol. Der Brustspezialist hatte sich im Trainingslager vor drei Wochen einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Durch intensive Reha-Maßnahmen mit seinem Physiotherapeuten Ben Moes macht er jedoch sehr gute Fortschritte. „Wir arbeiten jeden Tag sehr gezielt und entscheiden vor Ort, was möglich ist“ so die Einschätzung von Ben Moes. Pit Brandenburger will in London seine gute Form erneut unter Beweis stellen. Der Mittelstreckler hat sich bei den Danish Open am 13. April über 400 Meter Freistil in 3:56,20 Minuten seinen ersten Landesrekord gesichert und damit die Olympia-B-Norm (3:58,51) unterboten. Julien Henx will über 50 und 100 Meter Freistil sowie 50 Meter Schmetterling an seine Bestzeiten heranschwimmen, Eline van den Bossche geht über 200 Meter Rücken an den Start.

Quelle: Pressemitteilung FLNS 13.05.2016

Weitere Artikel in Deutsch auf SwimSwam.

Marco Stacchiotti ins LEN Präsidium gewählt

 

 

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!