LEN verschiebt die Europameisterschaften und Masters EM 2020

by Daniela Kapser 0

March 20th, 2020 Deutsch

Die Ligue Européenne de Natation (LEN) hat heute bekannt gegeben, dass die Europameisterschaften 2020 verschoben werden. Diese hätten für die Wassersportarten Beckenschwimmen, Freiwasserschwimmen, Synchronschwimmen und Wasserspringen vom 11. bis 24. Mai 2020 in Budapest stattfinden sollen. Grund für die Absage ist die durch den Coronavirus hervorgerufenen weltweite Krise, die u.a. die Schließung der Trainingsstätten der Sportler, Reiserestriktionen und andere Maßnahmen nach sich zieht.

Als Ersatztermin wurde der August genannt, aber dieser Termin erst Ende Mai oder Anfang Juni bestätigt werden könnte. Als ein mögliches Datum wurde der 17. bis 30. August genannt.

LEN Präsident Paolo Barelli ergänzte, dass es aber auch möglich wäre, die Europameisterschaften auf 2021 zu verschieben, wenn die Umstände sich in den nächsten Monaten nicht verändern. “Unsere erste Priorität ist die Gesundheit der Athleten zu schützen und ihnen ein sicheres Umfeld zu bieten, um einen großartigen Wettkampf zu erleben.”

Ungarns Sportminister Dr. Tunde Szabo ergänzte, dass Europameisterschaften ein Ereignis sein sollte, bei dem Zuschauer anwesend sein sollten und die phantastische Atmosphäre der Duna Arena richtig in Szene gesetzt werden könne, damit die Athleten ihre Wettkämpfe in dieser großartigen Umgebung genießen können.

Die Absage bzw. Verschiebung bezieht sich auch auf die Masters EM, die ebenfalls in Budapest vom 24. Mai bis 7. Juni hätte stattfinden sollen.

Offenbar noch nicht verschoben wurden die Junioren-Europameisterschaften Anfang Juli in Schottland.

 

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!