Kurzbahn-WM: 4x100m Freistilstaffel schwimmt neuen Deutschen Rekord

by Daniela Kapser 0

December 11th, 2018 Deutsch

2018 FINA Kurzbahnweltmeisterschaften

Am ersten Tag in China, konnten Christian Diener, Fabian Schwingenschlögl und Marco Koch Halbfinalläufe erreichen. Die 4  x 100 m Freistilstaffel der Damen kam mit einer neuen deutschen Rekordzeit ins Finale.

Die 4 x 100 m Freistilstaffel der deutschen Damen kam in der Besetzung Annika Bruhn, Reva Foos, Jessica Steiger und Marie Pietruschka als 6. ins Finale. Dabei stellten die vier Damen einen neuen deutschen Rekord mit einer Zeit von 3.34,31 Minuten auf. Der alte Rekord stammt aus dem Jahr 1997.

Germany  3:34.31, BRUHN Annika 53.81, FOOS Reva 53.91, STEIGER Jessica 53.50, PIETRUSCHKA Marie 53.09

Der alte  Rekord wurde in einer Zeit von 3:34,69 im Jahr 1997 in Göteburg bei den Kurzbahnweltmeisterschaften aufgestellt von Simone Osygus, Antje Buschschulte, Katrin Meissner und Sandra Völker und war damals ein Europarekord und die Silbermedaille.

In einer Zeit von 50,28 Sekunden zog Christian Diener als 7. in die nächste Runde (PB 50,10). Zwei Deutsche erreichten sogar über 100 m Brust die Semis: Fabian Schwingenschlögl als 12. in 57,57 Sekunden (PB 56,87) und Marco Koch in 57,60 Sekunden (PB 56,75). Marco Koch konnte vor 2 Jahren die 100 m Brust gewinnen. Mit der schnellsten Zeit von  56,47 zog  Ilya Shymnovich ins Halbfinale ein.

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!