Erst die Hälfte der Tickets für die Olympischen Spiele verkauft.

by Daniela Kapser 0

April 04th, 2016 Deutsch

Bis zu den Olympischen Spielen in Rio sind es noch 4 Monate und leider ist erst die Hälfte der Tickets verkauft worden.

Der neue brasilianische Sportminister, Richard Leyser, hat auf der Suche nach Möglichkeiten zur Erhöhung des Ticketabverkaufes z.B. erklärt, dass die Regierung Karten kaufen und an öffentlichen Schulen verteilen würde. Aber viel wichtige wäre, dass den potentiellen Gästen gezeigt würde, dass Rio in der Lage ist, die Spiele reibungslos abzuhalten und die Sicherheit aller Besucher gewährleisten kann.

In Brasilien gibt es immer wieder politische Unruhen verbunden mit Demonstrationen. Der neue Sporminister ist noch nicht lange im Amte – sein Vorgänger George Hilton ist erst vor ein paar Tagen zurückgetreten. Außerdem hat Brasilien gerade viele wirtschaftliche Probleme, das Land ist mit der schlimmsten Rezession seit 25 Jahren konfrontiert.

Andere Schwierigkeiten sind, dass befürchtet wird, dass die Olympischen Sportstätten nicht fertig werden. Das Budget wurde im Januar um 500 Millionen Dollar gekürzt.

Andere Gründe, warum manche Sportinteressierte die Reise in das südamerikanische Land scheuen, sind die hohen Kriminalitätsraten in Rio und der weltweite Terror. Brasilien hat angekündigt, doppelt so viele Sicherheitsleute wie bei den Olympischen Spielen 2012 in London einzusetzen.

Ein weiteres Problem ist der Zika Virus – eine Anfrage von Athleten und Gesundheitsexperten, die Spiele zu verschieben, wurde von offizieller Seite in Brasilien abgelehnt.

Mehr dazu:

Mireia Belmonte zum Zika Virus.

Rio Veranstalter: Alles ist zu 100% fertig.

Ein Blick in den Olympiapark.

Weitere Artikel in Deutsch auf SwimSwam.

 

 

 

 

 

 

 

 

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments