Damian Wierling Zweiter, Staffel Dritter beim World Cup Doha

by Daniela Kapser 0

October 04th, 2017 Deutsch

FINA World Cup 2017, 2. Cluster, Doha

 

Die kleine deutsche Mannschaft schlägt sich ganz tapfer, Christian Diener konnte in Hongkong die 100 m und 200 m Rücken gewinnen, für Damian Wierling und Lisa Graf gab es je einen 3. Platz. Diener ist im 2. Cluster zur Zeit auf Platz 5, dies könnte ihm noch einen schönen Sonderbonus einbringen:

  1. Platz in der Clusterwertung: 50.000 USD (ca. 42.300 Euro)
  2. Platz 35.000 USD (ca. 30.000 Euro)
  3. Platz 30.000 USD (ca. 25.000 Euro)
  4. Platz 20.000 USD (ca. 17.000 Euro)
  5. Platz 10.000 USD (ca. 8.500 Euro)
  6. Platz  5.000 USD (ca. 4250 Euro)
  7. Platz  4.000 USD (ca. 3400 Euro)
  8. Platz  3.000 USD  (ca. 2500 Euro)

In den Finalläufen heute ging es in Doha direkt mit einem zweiten Platz von Damian Wierling über 100 m Freistil in einer Zeit von 47,82 Sekunden. Es siegte Vladimir Morozov in 46,87 Sekunden.

Über die 200 m Freistil der Frauen siegte Sarah Sjöström in 1:52,00 Minuten, die Österreicherin Lisa Zaiser kam nach viermonatiger Auszeit wegen Krankheit in 1:58,75 (Bestzeit: 1:54,44) auf den 6. Platz.

Die 100 m Brust der Frauen entschied Alia Atkinson in 1:04,21 Minuten für sich.

Alexandra Wenk belegte den 5. Platz über 100 m Schmetterling in 58,82 Sekunden (PB 56,43), Lisa Höpink wurde 6. in 59,16 (PB 58,44).

Über 100 m Rücken konnte Christian Diener einen weiteren Sieg in 51,00 Sekunden einschwimmen, seine Bestzeit sind 50,10 Sekunden.

Auf den 6. Platz schwamm Lisa Graf über 50 m Rücken in 28,30 Sekunden (PB 27,30), es siegte Emily Seebohm (AUS) in 26,29 hauchdünn vor Katinka Hosszu (HUN) in 26,30  Sekunden – Hosszu konnte in Hongkong bei sechs Starts auch sechs Siege einfahren, wichtig für sie im Kampf um den Gesamt- und Clustersieg. Sie hat fünfmal hintereinander den World Cup bisher gewonnen, aber in diesem Jahr liegt Sarah Sjöström bisher vorne.

Über 200 m Schmetterling schlug Ramon Klenz als Sechster an in 1:56,85 Minuten (PB 1:54,95), es siegte Chad Le Clos (RSA) in 1:49,59, das ist schon eine Zeit, die zeigt, dass einige Topschwimmer diesen World Cup ernst nehmen – für Le Clos ist es in diesem Jahr der ständige Kampf mit Tom Shields aus den USA, der Zweiter wird in 1:49,86 Minuten.

Die 200 m Lagen gewinnt Olympiasiegerin Katinka Hosszu, die auch den Kurzbahnweltrekord hält, in 2:05,29 Minuten, Alexandra Wenk wird 5. in 2:11,78 Minuten (PB 2:08,60). Die Österreicherin Lisa Zaiser belegt in 2:12,00 Minuten den 6. Platz, Lena Kreundl aus Österreich kommt in 2:16,69 auf den 8. Platz.

Im Finale über 50 m Freistil setzte Lisa Höpink ihre konstante Leistung über diese Strecke nach dem World Cup in Hongkong fort, sie wurde im Finale Fünfte in 25,67 Sekunden. Vor dem 2. World Cup Cluster stand ihre Bestzeit bei 26,28 Sekunden, diese hatte sich bereits in Hongkong auf 25,66 Sekunden verbessern können.

Christian Diener schwimmt neue Bestzeit über 100 m Lagen in 53,95 und wird 6. , der deutsche Rekord wird gehalten von Markus Deibler in 50,66, damit wurde er 2014 Kurzbahnweltmeister, diese Zeit bedeutete damals Weltrekord (die Geschichte, als Markus Deibler bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Vorlauf die Norm für die WM verpasste, im Endlauf Deutschen Rekord schwamm (unter der Normzeit für den Endlauf), aber in Doha bei der WM 2014 nicht über 200 m Lagen starten durfte wegen der nicht erreichten Norm im Vorlauf.)

Über 200 m Rücken kommt Lisa Graf auf den 4. Platz in 2:08,39 Minuten (PB 2:07,36). Lisa Graf scheint nicht sehr häufig auf der Kurzbahn zu schwimmen, wenn man ihre Bestzeiten so ansieht und sie ist auf der 50 m Bahn mit ihrer deutschen Rekordzeit von 2:07,63 auch nur unwesentlich langsamer als auf der Kurzbahn.

Über 50 m Schmetterling belegt Damian Wierling den 4. Platz in 23,29 Sekunden, es siegt Chad Le Clos in 22,45.

Die 4 x 50 m Mixed Lagenstaffel kommt auf den dritten Platz in der Besetzung Christian Diener, Lisa Höpink, Alexandra Wenk und Damian Wierling (23,44, 32,27, 26,88 und 21,16) in einer Zeit von 1:43,75 (DR 1:39,32 Minuten).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz