Europameisterschaften 2018:Wellbrock gewinnt Gold mit Deutschem Rekord

by Daniela Kapser 0

August 05th, 2018 Deutsch

Europameisterschaften 2018, Glasgow, Schottland

 

Mit diesen sieben Schwimmern bekam es Florian Wellbrock heute Abend über die 1500 m Freistil zu tun:

  1. JOLY Damien  FRA  14:53.52
  2. ROMANCHUK Mykhaylo UKR   14:53.79
  3. WELLBROCK Florian GER  14:54.55
  4. PALTRINIERI Gregorio ITA 14:54.85
  5. CHRISTIANSEN Henrik NOR  14:58.03
  6. MICKA Jan CZE  14:58.94
  7. ACERENZA Domenico ITA 4:59.35
  8. FROLOV Sergiy UKR  15:02.93

Das Rennen ging Gregorio Paltrinieri als Schnellster in 56,74 Sekunden als Schnellster an vor Wellbrock in 57,05. Während Paltrinieri seine Rennen eher von vorneweg schwimmt, liegt die Stärke von Florian Wellbrock im hinteren Teil des Rennens. Auch nach 300 m immer noch Paltrinieri vor Wellbrock vor Romanchuk. Nach 400 m lag Wellbrock in 3:53,90 Minuten deutlich unter der Durchgangzeit bei seinem Deutschen Rekord. Nach 600 m lagen immer noch vier Schwimmer in einem Abstand von nur ca. 1 Sekunde an der Spitze zusammen. Auf der Tribüne schien Bernd Berkhahn zufrieden mit seinem Schützling Florian Wellbrock zu sein.

Bei der 800 m Zeit liegt Wellbrock SIEBEN Sekunden unter der Durchgangszeit seines Deutschen Rekordes in Stockholm im April diesen Jahres. nach 1000 m sah es so aus, als ob Wellbrock einen Ausbruchsversuch wagt – er schwamm weiter souverän seine sein Rennen. Aus dem italienischen Lager wurde im Vorfeld bekannt, dass Paltrinieri erkrankt und nicht topfit sei. Dafür hielt aber Paltrinieri die ganze Zeit gut mit.

Bei 1300 Meter konnte dann Mykhaylo Romanchuk wieder etwas aufschließen. Bei der 1400 m Wende dann zog das Rennen noch mal richtig an. Auf den letzten 100 m wurde es richtig spannen. Florian Wellbrock siegt in 14:36,15, einem neuen deutschen Rekord, nur eine Sekunde über dem Europarekord!

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!